Kanarische Paradores beliebt für Silvester

Parador Teneriffa

Kanaren:
Die kanarischen Paradores sind zu Silvester gut gebucht.  Insgesamt 228 Personen werden heute in den 5 Paradores auf Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, La Gomera und el Hierro das neue Jahr willkommen heißen.
Die durchschnittliche Auslastung der Paradores in Spanien liegt bei 64,34 %. Davon sind 4 Paradores zu
100 % ausgebucht: Tortosa (Tarragona), Guadalupe (Cáceres) und Ciudad Rodrigo (Salamanca) und La Gomera. Gefolgt von 4 weiteren Paradores mit über 95 % Auslastung: Las Cañadas del Teide/Teneriffa (98,65 %), Cuenca, Granada und Alcañiz (Teruel).

El Hierro muß mit den Beben leben

El Hierro

El Hierro:
Laut dem Vulkanologen und Vizepräsidenten der Hochschule für Geologen (ICOG), José Luis Barrera, müssen die Bewohner von El Hierro mit den Beben leben. Sie werden zum Leben gehören. Barrera sagte u.a.: „Seit der Entstehung der Insel, hat die seismische Aktivität nie komplett aufgehört und man kann auch nicht vorhersagen, wann dies sein wird. Die Geologie der Insel zeigt viele Vulkankegel, deren Formung durch Beben begleitet wurden. Außerdem ist im Meeresgebiet die Zahl der jüngsten Vulkane sehr hoch.“Man muß bedenken, daß El Hierro zusammen mit Palma, die jüngsten Inseln des kanarischen Archipels sind  und sich weiterhin durch seismische Aktivität verändern. In der letzten Dezemberwoche hat sich die Insel el Hierro um 8,3 cm gehoben.

Notfallplan für gestrandeten Tanker

Tanker

Kanaren – Marokko:
Der Tanker mit 5.000 Tonnen Öl an Bord, der bei Tan-Tan gestrandet ist, soll geborgen werden. Jedoch sieht ein Notfallplan von Marokko vor, das zuvor das Öl aus dem Tanker entfernt wird. Bisher kam es noch zu keiner Kontamination im maritimen Bereich und das soll auch weiterhin vermieden werden. Daher ist schnelles Handeln nötig und man hat bereits gestern mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen, um das Öl über eine Pipeline zu bergen.

Wandererin gerettet

Wandern

Teneriffa – Anaga:
Gestern gegen 16.40 Uhr ging ein Notruf ein, daß sich
eine 62-jährige Wandererin im Gebiet von Anaga, zwischen Pico del Inglés und der Zone von Tahodio verletzt habe und Hilfe benötige. Zwei Stunden nach dem Alarm fanden die Rettungseinheiten die Frau und brachten sie zu einer Stelle, wo Familienangehörige sie in Empfang nahmen. Die Verletzung war weniger schwerwiegend, so daß sie nicht ins Krankenhaus gebracht werden mußte.

5 Verletzte bei Hotelexplosion

Bahia Principe

Teneriffa – Playa Paraiso:
Am Freitag kurz nach 16 Uhr kam es zu einer Explosion in der Terrassenbar am Swimmingpool im Hotel Bahia Principe, in Playa Paraiso. Dabei wurden 5 Personen unterschiedlich schwer verletzt, darunter auch ein 8-jähriges Kind. Eine Britin wurde mit schweren Verbrennungen im Kopfbereich in Universitätskrankenhaus gebracht. Die anderen wurden in Krankenhäuser im Süden behandelt. Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt. Die Untersuchungen laufen.

Rettungsaktion in den Las Cañadas del Teide

Wandern

Teneriffa – Nationalpark: Rettungsmannschaften haben am Samstag 3 Wanderer gerettet, die sich in den Cañadas del Teide verlaufen hatten. Sie hatten einen Hilferuf gestartet. Eine Person zeigte Zeichen einer Unterkühlung und wurde medizinisch behandelt.
Wer sich auf der Insel, insbesondere im Nationalpark, auf Wandertouren begibt, der sollte entsprechend ausgerüstet sein, d.h. über die klimatischen Verhältnisse aufgeklärt und entsprechend vorbereitet sein, einen guten Wanderführer besitzen, nur auf den Wegen bleiben und natürlich auch einen guten Orientierungssinn besitzen. Wir wandern seit 16 Jahren auf der Insel und kamen noch immer an unser Ziel. Außerdem wurde in den letzten Jahren viel getan, so daß die Wegenetz-beschreibung heutzutage recht gut ist.

Shades of Grey wird teils auf Teneriffa gedreht

Dreharbeiten

Teneriffa:  Da es hier paradiesische Strände gibt, hat Universal Pictures nun zugestimmt, daß die Flitterwochenszenen zu dem Bestseller Shades of Grey hier auf Teneriffa gedreht werden. Die Dreharbeiten werden im Februar 2014 an Stränden auf Teneriffa stattfinden.
Die Kanaren werden immer öfters als Drehorte zu großen Kinofilmen genommen, so z.B. für:
Kampf der Titanen, Fast & the Furious 6, Heart of the Sea, Exodus, Projekt 12, u.v.m.