93 Ertrunkene letztes Jahr auf den Kanaren

Lebensretterstation

Kanaren: Auch diese Negativbilanz ist erschreckend.
Im Jahr 2017 sind insgesamt 93 Personen auf den Kanaren ertrunken. Somit sind die Kanaren die Region mit den meisten Ertrunkenen innerhalb Spaniens. Im jahr zuvor waren es 71 Ertrunkene. somit machen die Kanaren 19,3 % der gesamten Todesfälle aufgrund von Ertrinken in spanischen Gewässern aus. An kanarischen Stränden sind 500 Lebensretter im Einsatz.

56 tödliche Opfer durch häusliche Gewalt

Zeit zum Handeln

Spanien:
Das neue Jahr beginnt meist mit Statistiken. So wurden heute die Zahlen der getöteten Frauen vom letzten Jahr veröffentlicht. In Spanien wurden letztes Jahr wenigsten 48  Frauen durch ihrer Partner oder Expartner getötet, hinzu kommen 8 minderjährige Kinder, die ebenfalls von solchen Tätern getötet wurden. In Spanien hat man im Jahre 2003 mit den offiziellen Aufzeichnungen solcher Statistiken begonnen. Seitdem sind in Spanien 943 Frauen und Kinder durch häusliche Gewalt getötet worden. Auf diesem Gebiet besteht noch großer Handlungsbedarf, vor allem um die Opfer besser zu schützen.

12 Feiertage im diesem Jahr

Flaggen

Spanien – Kanaren:
Auf den Kanaren gibt es in diesem Arbeitsjahr 12 Feiertage, von den 10 in ganz Spanien zelebriert werden: 1. Januar, 6. Januar, 30. März, 1. Mai, 15. August, 12. Oktober, 1. November, 6. Dezember, 8. Dezember und 25. Dezember. Auf den Kanaren kommt dann noch der 30. Mai hinzu, da zelebriert man hier ganz ausführlich den Dia de Canarias. Außerdem gibt es immer noch einen lokalen Feiertag der Gemeinden.