Taucher im kritischen Zustand

Los Cristianos

Teneriffa – Los Cristianos: Gestern mußte ein 60-jähriger, ausländischer Taucher im Kritischen Zustand aus dem Meer gerettet werden. Er war in dem Gebiet zwischen Las Gelltas und Los Cristianos tauchen gegangen und geriet dann in Not. Ein Boot brachte ihn nach Los Cristianos, wo medizinisches Personal sich um ihn kümmerte. Nachden er stabilisiert war, wurde er per Hubschrauber ins Universitätskrankenhaus geflogen.

Achtung: Am Sonntag wieder Halbmarathon in Las Galletas

Las Galletas

Teneriffa – Las Galletas:
Achtung an alle Autofahrer!
Am kommenden Sonntag, den 8. April, findet ab 9 Uhr in Las Galletas wieder der Halbmarathon statt. Denken Sie bitte daran, daß die Strecke von 8.30 bis 11.30 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt ist (also von Las Galletas zur Kreuzung Guargacho, rüber zum Kreisverkehr Palm Mar und an El Fraile vorbei wieder zurück nach Las Galletas). Bereits am Samstag findet von 10 – 20 Uhr eine Sportmesse auf der Rambla von Las Galletas statt.

Über 6-stündiger Rettungseinsatz

Hubschrauber

Teneriffa – Güimar:
Am Samstagnachmittag, gegen 17.25 Uhr, ging ein Notruf ein, das eine 48-jährige Frau beim Abseilen in der Schlucht Badajoz abgestürzt sei und sich dabei schwer verletzt habe. Ein Hubschrauber lokalisierte sie, konnte aber die Rettung nicht aus der Luft durchführen, weshalb mehrere Rettungsteam zu Land: das GES, die Bergrettungsgruppe (GREIM) der Guardia Civil und der Soforteinsatzteams in Notfällen (ERIE) des Roten Kreuzes zusammen mit Feuerwehrleuten die Rettung dann durchführen mußten. Sie brachten die Verletzte bis zu dem Standort, wo die 4×4 Rote Kreuz Ambulanz sie übernehmen konnte. Dann wurde sie zu einer Ambulanz gefahren, die sie weiter ins Universitätskrankenhaus brachte. Der Rettungseinsatz dauerte bis nach Mitternacht an.

Wanderunfall in Las Mercedes

Wandern

Teneriffa – Las Mercedes:
Gestern ist eine 51-jährige Wanderin im Gebiet von Monte las Mercedes/Las Escaleras gestürzt und hat sich dabei ein Trauma der unteren Gliedmaßen zugezogen. Feuerwehrleute retteten die Verletzte und brachte sie zur TF-145, wo eine Ambulanz sie übernahm und ins Krankenhaus brachte.

Plötzlicher Tod eines Fußballspielers

Fußballfeld

Teneriffa – Norden:
Die Fußballwelt im Norden der Insel ist schockiert über den plötzlichen Tod des 39-jährigen Fußballspielers Joche, der am Samstagabend bei einem Amateur-Spiel gestorben ist. Er war zusammengebrochen als er die Umkleidekabine verließ. Herbei eilendes Rettungs-personal führte Wiederbele-bungsmaßnahmen durch, jedoch leider ohne Erfolg. Ursache war wohl ein Herzver-sagen.

Professioneller Radfahrer bekam 80 € Geldstrafe

Radfahrer

Teneriffa – Nationalpark Teide:
Der professionelle Ex-Radfahrer Joaquim Rodriguez Oliver, besser bekannt als Joaquim „Purito“, hatte am 8. Dezember 2017 an der Sportveranstaltung Cicloturista Iberostar Challenge teilgenommen. 2 Tage zuvor hat er mit einem Handy seine Auffahrt gefilmt, weshalb er von der Verkehrspolizei eine Geldstrafe von 80 € auferlegt bekam. Begründung: Er fuhr ein Fahrzeug, dem er keine ständige Aufmerksamkeit schenken konnte, da er ja am filmen war. In seinem Twitter-Account entschuldigte sich der Radfahrer für sein Verhalten.

Beim Klettern 15 m tief gestürzt

Playa de las Teresitas

Teneriffa – Playa de las Teresitas:
Gegenüber der Playa de las Teresitas gibt es Felsen, die gerne zum Klettern benutzt werden. Gestern, um kurz vor 19 Uhr, ging ein Notruf ein, daß ein 22-jähriger Italiener dort beim Klettern abgestürzt und 15 m tief gefallen sei.
Er wurde mit dem Krankenwagen ins Universitäts-krankenhaus gebracht.

Paragliderunfall auf El Hierro

El Hierro

El Hierro – Mirador de la Peña:
Ein 22-jähriger Franzose ist gestern beim Paragliden im schwer zugänglichen Gebiet vom Mirador de la Peña abgestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Er wurde per Ambulanz ins Inselkrankenhaus gebracht, von wo aus ein Hubschrauber ihn dann letztendlich nach Gran Canaria ins Krankenhaus flog.

Vorbereitungen für die Tour de France auf Teneriffa

Radfahrer

Teneriffa:
Das Team Sky ist auf Teneriffa angekommen und wird hier ihre Vorbereitungen für die nächste Tour de France machen. Gestern Mittag landeten Chris Froome und Geraint Thomas um 12 Uhr am Flughafen Los Rodeos und vergeudeten keine kostbare Zeit. Sie zogen sich direkt am Flughafen um und schwangen sich für ihr erstes Training auf die bereit stehenden Fahrräder. In den nächsten Tagen werden auch Radsportgrößen wie Domenico Pozzovivo, Matej Mohoric, Mark Padun und Siutsou Kosta des Teams Bahrain Merida und Fabio Aru vom VAE Team Emirates auf Teneriffa trainieren.