Am Sonntag auf zur Romeria nach Guia de Isora

Romeria

Teneriffa – Guia de Isora:
Am Sonntag, den 20. Mai, wird in Guia de Isora die Romería de San Isidro Labrador (bereits zum 65 Jahren) gefeiert. Sie zählt zu den ältesten und tief verwurzelten Romerias auf Teneriffa. Bei der Pilgerfahrt wird der Heilige von Reitern begleitet. Anschließend wie immer Musik, Tanz, Folklore und Fröhlichsein bei kanarischen Speisen und Getränken.

Das müssen Naturliebhaber auf Gran Canaria besucht haben!

Gran Canaria:
Für Naturliebhaber ist eine Wanderung zum Roque Nublo (1813 m), dem Wahrzeichnen Gran Canarias, ein absolutes Muß. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick auf die Stauseen. Zu diesen sollte man unbedingt mal einen Abstecher machen. Tolle Landschaft mit öffentlicher Grillzone.
Empfehlenswert sind der Presa de Soria und der Presa de las Niñas. Diese Landschaftenwerden auch gerne für Modeaufnahmen genutzt.
Im Sommer kann es wegen der erhöhten Brangefahr zu einem Feuerverbot  in diesen Gebieten kommen.

Ein Muß bei einem Gran Canaria Aufenthalt – Barranco de Guayadeque

Gran Canaria – Agüimes: Diese Schlucht gehört zu den Sehenswürdigkeiten, die man bei seinem Gran Canaria Aufenthalt unbedingt gesehen haben sollte. Der Barranco de Guayadeque befindet sich in Agüimes, im Südosten Gran Canarias und nur ca. 20 Min. von den Touristenhochburgen Playa del Ingles und Maspalomas entfernt.
Man fährt nach Agüimes/Cruce de Arinaga und von dort durch den Ort hindurch, bis hinauf in den alten Ortsteil Agüimes, wo dann Guayadeque ausgeschildert ist. Während der Fahrt durch den Barranco kommt man immer wieder an Beschreibungstafeln und Wanderwegen vorbei. Hier gibt es noch Höhlensiedlungen und auch 3 Höhlenrestaurants. Wenn man bis zum Ende fährt, kann man das Auto abstellen und eine kleine, gemütliche Rundwanderung machen . Dabei kommt man auch an mehreren Höhlenwohnungen vorbei, die als Casa Rurales in Ferienportalen zum Urlaub angeboten werden. Auch ein hübscher Souvernirladen befindet sich auf dem Rundweg. Eingebettet in einer Höhlenwohnung können Sie hier Allerlei kaufen, von Getränken, Liköre über Obst, Käse, kanarischen Mojos, Gewürzen, Schmuck, Souvenirs, u.v.m. Der Besitzer vermietet auch nebenan die Casa Rural Ca’Juani, wo Sie Urlaub in aller Ruhe und Natur pur erleben können. Das sollte man sich unbedingt angesehen haben und ein Besuch in einem der Höhlenrestaurants macht diese Tour zum unvergeßlichen Erlebnis.

Empfehlung: Mal einen Wochenendausflug nach Gran Canaria

Gran Canaria

Teneriffa – Gran Canaria:
Wer mal am Wochenende was anderes sehen möchte, dem sei ein Inselhopping nach Gran Canaria empfohlen. Von Santa Cruz mit der Fähre und eigenem Auto nach Agaete oder Las Palmas. Die absoluten Touristenorte liegen dort an der Südküste, zwischen Puerto Mogan, Puerto Rico, Arguineguin, Maspalomas, Playa del Ingles und San Agustin.
Äußerst empfehlenswert ist Puerto Mogan, welches auch das Klein-Venedig von Gran Canaria genannt wird. Und wer schon mal dort ist, sollte sich auch die langen, hellen Sanddünen in Maspalomas, Playa del Ingles anschauen.

El Fayal bekommt eine Seilrutsche

La Palma

La Palma – Puntagorda:
Das Cabildo von La Palma hat zwei Projekte in der Gemeinde Puntagorda, im Rahmen des Entwicklungsfonds Canarias (Fdcan), ausgeschrieben. Es handelt sich um die Arbeiten in der Avenida Almendros und das Gebiet El Fayal soll eine Seilrutsche bekommen. Das Ministerium für Infrastruktur hat diese Projekte genehmigt. Beide Projekte werden somit interessante Anziehungspunkte für Touristen schaffen.