Tierbesitzer in Granadilla bitte äußerste Vorsicht!

Hund

Teneriffa – Granadilla: Gerade eben haben wir die Nachricht vom Esperanza del Sur (Tierheim in Buzanada) erhalten, das im Gebiet des Friedhofes von Granadilla jemand Gift verteilt hat. Es sind schon Hunde in tierärztlicher Behandlung und gestern ist dort im Gebiet ein kleiner Hund gestorben!!!  VORSICHT. GIFT!!!

Immer noch 22,04 % Arbeitslosigkeit auf den Kanaren

Kanaren

Kanaren: Dies sind die neuesten Daten von EPA (Encuesta de Población Activa). Demnach schloss das Jahr 2017 für die Kanaren mit 246.400 Arbeitslosen, das waren 10,05 % (27.500 Arbeitslose) weniger als Ende 2016. Im letzten Quartal war die Arbeitlosenzahl um 7.100 Personen auf den Kanaren angestiegen. Somit liegt die Arbeitslosenrate nun bei 22,04 %. In Spanien liegt die Arbeitslosenrate bei 16,55 %.

La Casona del Patio – Bikefriendly

Santiago del Teide

Teneriffa – Santiago del Teide:
Das 4-Sterne Ruralhotel La Casona del Patio hat auf der Fitur in Madrid der Bikefriendly-Qualitätssiegel erhalten. Das Hotel liegt auf einer Höhe von 1000 m und liegt nicht weit von Masca und dem Nationalpark Teide entfernt. Eine beliebte Gegend für Radfahrer. Ein beträchtlicher Teil der Kunden von La Casona del Patio sind Spitzensportler und Radbegeisterte.
Alle Bikefriendly zertifizierten Unterkünfte bieten folgende minimale und kostenlose Dienstleistungen für den Radfahrer an: Stauraum mit individuellen Vorhängeschlössern, Werkstattbereich, Waschplatz und Routeninformationen. Dieses Angebot ist natürlich von jeder Unterkunft erweiterbar.

15 Hunde, die bei den illegalen Hundekämpfen gerettet wurden, sind verschwunden

Gericht

Teneriffa – Güimar:
Letzte Jahr im Februar gab es eine groß angelegte Polizeioperation gegen illegale Hundekämpfe in Güimar, die sich bis aufs Festland erstreckte (wir berichteten ausführlich: 10 Verhaftete und 70 Hunde gerettet auf der Insel). Nun hat Adepac (Verein für die Verteidigung und den Schutz von Tieren der Kanaren) angezeigt, das 15 Hunde, die damals gerettet wurden, verschwunden sind und sich nicht mehr in der entsprechenden Residenz Mirabal in La Laguna befinden. Von dort bekam Adepac zu hören, daß sie die Hunde selbst dort entfernt hätten und das man die Tiere an ihre Besitzer zurück gegeben hätte – das ist aber gesetzeswidrig, da diese keine Tiere mehr halten dürfen. Dieser Vorfall wurde nun auch der Polizei in Madrid angezeigt. Im vergangenen November waren ebenfalls 7 solcher Hunde in der Residenz Tierra Blanca gestohlen worden. Wegen dieser und anderer Ungereimheiten kämpft Adepac für die Schließung von Mirabal.

Neue Informationstafeln im Nationalpark Teide

Nationalpark Teide

Teneriffa – Nationalpark Teide:
Das Cabildo von Teneriffa hat 9 neue Informationstafeln  im Teide Nationalpark aufgestellt, um Besuchern wichtige, interessante Informationen an entsprechender Stelle zur Verfügung zu stellen. Man lernt vieles über die Einzigartigkeit des Raumes und die Geschichte des Nationalpark Teide. Es gibt  Illustrationen und interessante Informationen in spanischer und englischer Sprache.
Die neuen Informationstafeln wurden an Punkten mit hohem Besucheraufkommen aufgestellt: Alto de la Fortaleza, Cañada del Cedro, El Portillo Bajo, Degollada del Cedro, Montaña Blanca, Degollada de Guajara, Pico Viejo, El Portillo Alto und Roques de García.

Mexiko – das Karnevalsthema auf La Gomera

San Sebastian

La Gomera – San Sebastian:
Das Rathaus von San Sebastián de La Gomera hat gestern den Veranstaltungskalender des diesjährigen Karnevals vorgestellt, der ganz dem Thema Mexiko gewidmet ist. Beginn ist am 2. Februar, ab 20 Uhr, mit der Präsentation der Kandidatinnen für die Königin der Erwachsenen und die Königin der Kinder. Auf der Plaza de Las Americas werden dann am 4.2. am 18 Uhr die Kinderkönigin gewählt und am 9.2. ab 20 Uhr dann die Karnevalskönigin. Am Samstag, den 10.2., findet ab 17.30 Uhr der „Gran Coso Karneval“ statt. Am Sonntag, den 11.2. findet ab 11 Uhr ein Kinderköstumwettbewerb statt. Am Montag, den 12.2. ab 19 Uhr findet der bekannte „Día de los Polvos de Talco“ (alles wird mit weißen Puder eingestäubt) statt.  Am Dienstag, 13.2., ab 17.30 Uhr gibt es nochmal einen Coso und am Freitag, 16.2., findet dann das Begräbnis der Sardine statt.