Besucherrekord bei der TLP 2019

Recinto Ferial

Teneriffa – Santa Cruz:
Letzte Woche fand die mehrtägige TLP 2019 im Recinto Ferial statt. Das Technologieereignis in Spanien!
Dieses Jahr wurde ein Besucherrekord durch den Verkauf von 61.000 Tickets aufgestellt. Das ist wesentlich mehr als letztes Jahr, als 56.000 Tickets verkauft wurden. Allein 2.000 Menschen hatten sich für das Campen auf dem Messegelände entschieden, um dort die Verbindung mit maximaler Geschwindigkeit zu genießen.

Massenschlägerei auf Partyboot

Gran Canaria

Gran Canaria – Patalavaca:
Die Durchsage: „Meine Herren, sie müssen sich benehmen, das ist eine Party und wir erlauben kein gewalttätiges Verhalten“ hinderte die Teilnehmer nicht daran, aufeinander einzuschlagen. Daraufhin kam die Durchsage: „Wenn sie nicht aufhören, rufen wir die Polizei. Und wenn noch irgendetwas dieser Art passiert, wird die Party beendet.“ Die Polizei mußte mit einem Boot kommen und die Prügelei beenden. Ein anderes Boot in der Nähe hielt das Geschehen auf Video fest.
Echt traurig: viele wissen einfach nicht mehr sich zu benehmen!

Walschutz: Fred Olsen ändert die Schifffahrtsrouten

Fred Olsen

Kanaren – Provinz Santa Cruz de Tenerife:
Um das Wohl der Wale und anderer Meeresbewohner zu schützen, hat Fred Olsen ihre Schifffahrtsrouten zwischen Teneriffa, La Palma und La Gomera geändert. Bereits seit 2 Jahrzehnten fahren sie sogenannte ökologische Routen, um das Durchfahren der ZEC-Gebiete (Zonas de Especial Conservación) zu vermeiden. Jetzt gibt es neue Verbesserungen, die die Überfahrtszeit und die Strecken geringfügig verlängert.

10-jähriges vermißtes Kind im guten Zustand aufgefunden

Playa del Ingles

Gran Canaria – Playa del Ingles: Beim Baden in Playa del Inglés hat man einen 10-jährigen dänischen Jungen aus den Augen verloren. Nachdem man den Verdacht hatte, daß er vom Meer mitgerissen worden sei, hat man sofort die Suche gestartet, an der 2 Schiffe der Zivilgarde und der Seenotrettung, 2 Wassermotorräder des Roten Kreuzes und 2 Hubschrauber teilnahmen. Letzendlich fand man den Jungen im guten Zustand an Land.

Kampf dem ambulanten Autoverkauf in Los Cristianos

Los Cristianos

Teneriffa – Los Cristianos:
Arona hat dem ambulanten Autoverkauf den Kampf angesagt. Aus diesem Grund hat die Polizei über mehrere Wochen hinweg die dauerhaft geparkten Autos in der  Calle Juan Carlos I (gegenüber dem Busbahnhof) überprüft und die Eigentümer identifiziert und sanktioniert. Auf diese Weise konnten wieder über 50 Parkplätze für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

2. Chance für eine Dummkopfschildkröte

Schildkröte

Teneriffa – Puerto de la Cruz:
Der Loro Parque ist weltweit bekannt
und gibt Tieren, die sonstwo verletzt und gestrandet gefunden wurden eine
2. Chance.
Bestes Beispiel ist der Orcawal Morganaus Holland. Eine 2. Chance erhält nun auch die Dummkopfschildkröte, die nach einem Bootsunfall an der italienische Adriaküste gefunden worden war. Ihr Schildkröten-panzer war deformiert und ihre hinteren Extremitäten sind wahrscheinlich durch eine Rückenmarksverletzung irreversibel gelähmt, so daß ihre Schwimmfähigkeit beeinträchtigt ist. Nun hat sie im Loro Parque ein neues Zuhause gefunden, wo sie trotz ihrer Behinderung alt werden kann. In Italien bestand nicht die Möglichkeit einer dauerhaften Unterbringung.

Schlägerei zwischen Italienern und Kolumbianern

verhaftet

Teneriffa – Torviscas:
Gestern in der Früh, gegen 6 Uhr, mußte die Polizei ausrücken, weil es in der Nähe einer Diskothek in der Calle Valencia, in Torviscas, zu einer Massenschlägerei von Italiener und Kolumbianern kam. Rund 20 Personen waren daran beteiligt und nutzten Messer und zerbrochen Flaschen. Ein 20-Jähriger Kolumbianer (aus Cali und wohnhaft in San Isidro) nutzte während der Schlägerei ein Messer und griff auch einen Polizisten an und beschädigte ein Polizeiauto, indem er mit seinen Kopf ein Fenster zerbrach. Er wurde gefesselt, fest angegurtet und unter Überwachung durch einen Polizisten in seinem Rücken in einem anderen Polizeiwagen auf Kommissariat gebracht.

1 Schwer- und 2 Leichtverletzte bei Schlägerei in Puerto Naos

La Palma

La Palma – Puerto Naos:

Gestern gegen 19.30 Uhr wurden 3 Personen bei einer Schlägerei auf einem Parkplatz in Puerto Naos verletzt, einer davon, ein 29-Jähriger schwer, er erlitt Stichwunden. Alle drei Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Untersuchungen laufen.

Parken in Santa Cruz günstiger als in Las Palmas

Las Palmas

Teneriffa – Gran Canaria:
Ein Parkplatz in Santa Cruz kann zwischen 1,50 und 2,40 Euro pro Stunde kosten. In Las Palmas kostet das Parken dagegen zwischen 2,00 – 2,72 Euro. Innerhalb Spaniens gehören somit Teneriffa und Santa Cruz zu den 12 Städten mit den höchsten Parkgebühren.
Ein Tipp: Wer in Las Palmas mehrere Tage einen Parkplatz braucht, der kann im Voraus in Parkhäusern online einen Parkplatz reservieren und bezahlen, was dann viel günstiger wird, als direkt vor Ort. Wir hatten gerade für 4 Tage in einem Parkhaus gebucht und haben statt der 99 € anfallenden Kosten dann per Online-Buchung letztendlich weniger als die Hälfte bezahlt. Unbegrenzte Rein- und Rausfahrt an 4 Tagen.

Heute in den nördlichen Regionen Bewölkung

Wetter

Kanaren: Laut AEMET sind die nördlichen Regionen der Kanaren heute bewölkt, wobei der Himmel am Nachmittag aufklart. Der Rest darf sich über klaren Himmel freuen. Die Temperaturen liegen zwischen 21 – 28 Grad, auf el Hierro lediglich zwischen 16-23 Grad. Auf Teneriffa gibt es Nordostwind mit starken Intervallen im Nordwesten und Süden von Anaga. An der Nord- und Südwestküste sind Brisen vorherrschend.