3 tote Delfine in der 1. Januarwoche in Puerto del Rosario

Fuerteventura

Fuerteventura – Puerto del Rosario:
In der 1. Janaurwoche sind in Puerto del Rosario 3 tote Delfine an verschiedenen Küstenbereichen aufgetaucht. Der 1. Delfin war schon so weit im seinen Verwesungszustand, das man die Todesursache nicht mehr klären kann. Die beiden anderen Delfine werden untersucht, um die Todesursache zu klären.

Memora Tenerife South Tanatorio gestern eröffnet

Trauerrfeier

Teneriffa – Cho-Parque La Reina:
Gestern wurde das Memora Tenerife South Tanatorio in Cho-Parque La Reina eröffnet. Hier wird der 1. vollständige und homologierte Trauergottesdienst des Südens für rund 192.000 Menschen in der Region angeboten. Somit müssen etliche Familien nicht mehr nach Santa Cruz oder La Laguna reisen, wenn sie sich für die Einäscherung entscheiden. Das Tanatorio in der Calle Infanta Elena des Gebietes Cho II hat eine Fläche von 1.070 qm, die sich über 2 Etagen und ein Untergeschoss erstreckt. Es gibt 4 Säle, Oratorium, Abschiedsraum, Büro für Familienberatungen und der 1. Krematoriumofen im Süden der Insel. Neben einem kleinen Garten verfügt es über 40 Parkplätze und einen Ladeservicestation für Elektrofahrzeuge.

Supererde entdeckt

IAC

Kanaren:
Ein Forscherteam der Universität von Oviedo und des Instituts für Astrophysik der Kanarischen Inseln (IAC) hat eine Supererde (dies ist ein großer extrasolarer terrestrischer Planet) entdeckt und charakterisiert, der sich in der inneren Grenze der Bewohnbarkeits-zone eines roten Zwergensterns des Typs M0 (K2-286) befindet.Dafür haben sie Daten aus der 15. Kampagne des Kepler-Weltraum-teleskops in seiner erweiterten Mission (K2) verwendet. Der Kepler-Satellit wurde entwickelt, um Exoplaneten (das sind planetare Himmelskörper außerhalb des vorherrschenden gravitativen Einflusses der Sonne, aber innerhalb des gravitativen Einflusses eines anderen Sterns oder Braunen Zwergs) mithilfe der Transitmethode zu entdecken. Dabei wird die von einem Stern kommende Helligkeit gemessen und beobachtet, um zu sehen ob die Helligkeit wie bei einer Sonnenfinsternis periodisch abnimmt. Wenn diese Helligkeitsänderung auftritt, passiert regelmäßig ein Planet vor dem Stern. Desweiteren wurden die Instrumente von Osiris und Harps-N mit einbezogen, die im Gran Canarias Telescopio (GTC) und im Galileo Nazionale Telescope (TNG) am Roque de los Muchachos-Observatorium auf La Palma installiert wurden.

Vom 21.3. bis 1.4. Karneval in Los Cristianos

Karneval

Teneriffa – Los Cristianos:

Letztes Jahr kamen zum Karneval nach Los Cristianos über 125.000 Besucher. Dieses Jahr steht alles unter dem Motto „La Jungla“ (der Dschungel). Los Cristianos beginnt am 21. März seine Safari durch den Dschungel zwischen Schlangen, Zebras, Giraffen, Löwen und anderen wilden Tieren, die den Dschungel zu einem Ort voller neugieriger Kreaturen und ihrer charakteristischen Vegetation machen. Eins ist klar, es wird ein farbenfrohes Spektakel werden!

Tödlicher Motorradunfall bei Araya

Ambulanzen

Teneriffa – Araya: Gestern gegen 16.35 Uhr ging ein Notruf ein. Auf der TF-28, auf der Höhe von km 16,4, Kreuzung mit Zufahrt nach Araya, war es zu einer Kollision von einem Motorrad mit einem Nissan Navara gekommen. Der 46-jährige Motorradfahrer aus Güimar erlitt dabei so starke Verletzungen, das er auf dem Transport zum Krankenhaus verstarb. Der Fahrer des Nissan war auf die linke Fahrspur gewechselt, ohne den Motorradfahrer bemerkt zu haben.

Forensiker schließen gewaltsamen Tod der jungen Britin aus

Puerto de la Cruz

Teneriffa – Puerto de la Cruz: Es gab viele Mutmaßungen, doch jetzt haben Forensiker bekannt gegeben, daß sie einen gewaltsamen Tod der 28-jährigen Britin Amy Loise ausschließen können. Die Britin arbeitete im Loro Parque mit den Delfinen und Orcas, war mit Freunden am 30. November 2018 ausgegangen und verschwand danach. Tage später wurde ihre Leiche im Meer schwimmend vom Polizeihubschrauber entdeckt.

Mann tot im Auto aufgefunden

Puerto de la Cruz

Teneriffa – Puerto de la Cruz: Die Polizei untersucht den Tod eines Mannes, der am Dienstagabend in seinem am alten Busbahnhof geparkten Auto gefunden wurde. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Obdachlosen, der in seinem Auto geschlafen hatte. Man fand im Auto seine anderen Habseligkeiten. Die 1. Hypothese deutet darauf hin, daß sein Tod natürlichen Ursprungs sein könnte, eine Autopsie wird das klären.