MRT im Südkrankenhaus in Betrieb

Medizin

Teneriffa – Arona:

In weniger als 15 Tagen wurden bereits
50 MRT’s (Magnet Resonanzen) im Südkrankenhaus el Mojon durchgeführt.
Der Betrieb des MRT’s wurde Mitte März aufgenommen. Mit dieser Technologie wird die Leistung von Bilddiagnosetests im Südkrankenhaus, das bereits über einen radiologischen Dienst, computergesteuerte Axialtomographie und Computertomografie verfügt, gesteigert.

39 Personen in Arona verhaftet wegen gefälschter Ware

verhaftet

Teneriffa – Arona:
Die Polizei hat 39 Personen verschiedener Nationalitäten verhaftet, die in Verbindung mit gefälschter Markenware stehen. In diesem Zusammenhang wurden über 4.000 Produkte beschlagnahmt, die einen Wert von über 1.500.000 Euro erreichen würden.
Vorsicht, wer hier solche Produkte kauft, kann in seiner Heimat Probleme bei der Einreise bekommen. Oft ist es von vornherein klar, das es sich um gefälschte Ware handelt. Was original ein Vielfaches kostet, bekommt man nicht günstig hinterher geworfen.

Kontrolle auf der Nordautobahn verloren

Ambulanzen

Teneriffa – La Laguna:
Am Samstag hat ein 45-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist von der Nordautobahn auf eine Parallelstraße, die Avda. la Candelaria gestürzt. dabei blieb er im Fahrzeug eingeklemmt und wurde schwer verletzt. Er mußte von der Feuerwehr befreit werden und wurde dann ins Universitätskrankenhaus gebracht.

3 Hotels in Santa Cruz werden Ende des Jahres eingewiehen

Santa Cruz

Teneriffa – Santa Cruz:
Durch die Einweihung Ende diesen Jahres/ Anfang 2020 von 3 neuen Hotels (das Gebäude Maya, das Hotel Anaga und ein Gebäude beim Zusammentreffen der Calle Enrique Wolfson und General Ramos Serrano) wird die Hauptstadt dann weitere 200 Hotelzimmer, bzw. 400 neue  Hotelbetten, anbieten können. Sie kommen zu den bisher 2.780 bestehenden Plätzen hinzu. Es handelt sich um 3- und 4-Sterne Hotels. Gerade zu Karneval herrscht großer Andrang. Laut den Daten von Istac, waren im Februar (Karnevalsmonat) insgesamt 21.917 Personen in den Hotelbetrieben der Hauptstadt untergebracht. Davon waren 11.667 Ausländer, 10.250 Besucher waren Spanier.

Kleinbus auf der Nordautobahn ausgebrannt

Feuerwehr

Teneriffa – Nordautobahn: Gestern Morgen ist auf der Nordautobahn TF-5, in Richtung Norden, ein Kleinbus komplett ausgebrannt. Die  Fahrspuren in Richtung Puerto de la Cruz mußten deshalb gesperrt werden. Zum Glück ist nur Sachschaden zu beklagen. Der Kleinbus war auf dem Weg zum Nordflughafen Los Rodeos, um dort seine 6 Fahrgäste abzuliefern. Diese erreichten noch rechtzeitig ihre Flieger.