Betrunkener Ryanairfluggast mußte 600 Euro Strafe zahlen

Ryanair

Teneriffa – Manchester:
Der 28-jährige Chefkoch aus Manchester, Stuart Leith, wollte letzten Monat zu einer Junggesellenparty nach Teneriffa fliegen. Er stieg schon betrunken an Bord (10 oder mehr Pints), ignorierte die Besatzung und kam deren Aufforderungen nicht nach, was letztendlich zu einer Verspätung des Fluges führte, denn er wurde der Polizei abgeholt und mußte eine Strafe von 600 Euro zahlen. Er ist dann einige Stunden später mit einem anderen Flugzeug nach Teneriffa geflogen.