Kampagne des Innenministeriums: No mires a otro lado

Zeit zum Handeln

Spanien – Kanaren:
Die Guardia Civil hat nochmal auf ihrem Twitteraccount auf die Kampagne: No mires a otro lado (nicht wegschauen!) aufmerksam gemacht.
Der Zugriff auf die Informationen eines fremden Mobils ist ein Verbrechen, auch für eine Beziehungspartner. In 3 Videos werden verschiedene Situation gezeigt, in denen man unbedingt handeln und die Guardia Civil rufen sollte.
Wenn Sie ein Opfer oder Zeuge eines Verbrechens von #ViolenceMachista (häuslicher Gewalt) werden, unbedingt anzeigen:
📞 016 Telefon gegen Missbrauch
📞 091 @policia
📞 062 @guardiacivil pic.twitter.com/8IGfsdFYo0

Warm und Calima

Wetter

Kanaren:

An diesem Montag wird es im Norden der Inseln bewölkte Abschnitte geben, wobei in den Höhenlagen Calima herrscht und die Mindesttemperaturen ansteigen. Die Temperaturen steigen bis zu 34 Grad. Mancherorts weht ein kräftiger Wind. 

2 Unfälle in Adeje gestern

Feuerwehr

Teneriffa – Südautobahn Adeje:
Gestern gegen 20.45 Uhr wurde gleich 2 Unfälle gemeldet. Der Erste ereignete sich auf der Höhe des Torviscas-Ausgangs und   anschließend ereignete sich ein weiterer Unfall auf der TF-1 bei Kilometer 80 (Adeje), in Richtung Santa Cruz. Insgesamt waren 4 Fahrzeuge beteiligt und 2 davon haben sich überschlagen. Dabei wurden 5 Personen leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Dadurch kam es zu erheblichen Staus.

Achtung: Rückruf von Tromboben 1 mg!

MedizinSpanien – Kanaren:
Aemps, das ist die zuständige spanische Agentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte, hat den Rückruf des Mittels Tromboben 1 mg (eine Creme für die local symptomatische Linderung von oberflächlichen Venenerkrankungen) mit der Lot N03 zurück gerufen, weil bei diesem Unregelmäßigkeiten aufgetreten sind.