Tote Meeresschildkröte in Poris gefunden

Poris de Abona

Teneriffa – Poris de Abona:
Gestern Mittag wurde beim Reinigen des Strandes in Poris de Abona eine tote Meeresschild-kröte gefunden. Sie hatte ein großes Loch in ihrem Panzer, welches wohl durch eine Schiffsschraube verursacht wurde. Der Mensch ist eine Gefahr für die Fauna und Flora. Es vergeht keine Woche, wo hier nicht tote Meeresbewohner gefunden werden, an deren Tod der Mensch schuld ist.

Route: El Bosque de los Enigmas

Anaga-Massiv

Teneriffa – Anaga:
Das Anaga-Massiv gehört zu den 3 schönsten Wanderregionen (neben dem Nationalpark Teide und dem Teno-Massiv) auf Teneriffa. Um die Geheimnisse von Anaga kennenzulernen hat das Turismo de La Laguna in Zusammenarbeit mit dem hiesigen Cabildo 4  Publikationen in verschiedenen Sprachen (spanisch, französisch, deutsch und englisch) veröffentlicht, um den ländlichen Anaga-Park zu entdecken.
Die o.g. Route „El Bosque de los Enigmas“ beginnt und endet am Mirador de Zapata (nicht wie sonst am Cruz del Carmen, dort gibt es zu viele Besuchermassen, und somit wurde eine Alternative zur Entlastung geschaffen). Dieser Wald verbirgt einige Rätsel, die nicht leicht zu entdecken sind. Die Broschüre bringt diese dem Besucher auf der 5 km langen Route näher. Es gibt einen Höhenunterschied von 600 m. Der Schwierigkeitsgrad ist gering, mit Ausnahme eines kürzeren Abschnitts, der steiler und rutschgefährdet ist. Es gibt öffentliche Verkehrsmittel dorthin. Die Broschüre ist im Tourismusbüro der Stadt La Laguna, als auch im Besucherzentrum Cruz del Carmen erhältlich. Sie kann auch in den Anwendungen beider Zentren, sowie auf der Tourismus-Website von La Laguna heruntergeladen werden.

Die PSOE gewinnt mit 96,62 % auf den Kanaren die Europawahlen

Flaggen

Kanaren:
Bei den gestrigen Europawahlen ist die PSOE mit 96,62 % der Stimmen die am meisten gewählte Kraft auf den Kanarischen Inseln und wurde unterstützt mit 31,98 % der Stimmen. Auf den
2. Platz folgt die CC (Coalicion Canaria) mit 20,69 % und auf dem 3. Platz die PP (Partido Popular) mit 15,68 %. Auf Platz 4 kam Podemos mit
10,43 % und auf Platz 5 Ciudadanos mit 7,63%. Die Wahlbeteiligung auf den Kanaren bei den diesjährigen Europawahlen lagen bei 55,94 %, das waren 18 Punkte mehr als im Jahre 2014.

Aquakulturen vom Verschwinden bedroht

Teneriffa

Teneriffa:
Die Gruppe der Aquakulturisten bekräftigt, daß die Zahl der Unternehmen während der Krise drastisch gesunken ist und das Risiko besteht, das Aquakulturen ganz auf Teneriffa verschwinden. aus diesem Grund fordern sie die kanarische Regierung auf, die Arten, die in Gefangenschaft erzeugt werden können, zu erweitern. Bisher gibt es auf den Kanaren nur Aquakulturen zur Zucht von Doraden und Wolfsbarsch (Lubina). Dies mindert die Wettbewerbsfähigkeit kanarischer Unternehmen, da andere Anbieter auch andere Fischarten anbieten können, die in anderen Teilen des Territoriums produziert werden. Hier gibt es strenge Reglungen (derzeit nur 2 Arten), weshalb Investoren zur Gründung solcher Unternehmen lieber den Mittelmeerraum bevorzugen, die Investition ist die Gleiche, aber sie haben dort die Möglichkeit mehr verschiedene Arten zu züchten.