Warnung vor Bio-Reiswaffeln mit Schokoladenglasur

Gefahr

Spanien:
Die Behörde für Lebensmittelsicherheit warnt vor Bio-Reiswaffeln mit Schokoladenglasur, von der Firma Organic Amisa aus den Niederlanden, weil in diesen nicht deklarierte Milch vorhanden ist. Es handelt sich um eine 100-Gramm-Tüte mit der Lot-Nummer 444 17: 491 und dem bevorzugten Verbrauchsdatum 15. November dieses Jahres. Dieses Produkt sollte von Milch- und Laktose-Allergikern nicht konsumiert werden.

Buckelwal mit Jungem vor El Hierro gesichtet

El Hierro

El Hierro:
Ja, die Kanaren bieten Naturschauspiele.
Dazu gehören mit Sicherheit auch die Beobachtungen von Walen und Delfinen. Gestern durfte ein Berufsfischer Augenzeuge eines solchen Naturschauspieles werden, als er rausfuhr und vor der Küste El Hierros einen Buckelwal mit seinem Jungen entdeckte. Er konnte diesen Moment mit seinem Handy filmen. Buckelwale gehören mit einer Länge  von 16 m und einem Gewicht von 36 Tonnen zu den größten Walen.

Mal wieder traurige Bilanz: ausgesetzte Hunde und Katzen

Hund

Spanien:
Nach Angaben des spanischen Verbandes der kommunalen Tierärzte (AVEM) wurden letztes Jahr in ganz Spanien insgesamt 138.000 Hunde und Katzen ausgesetzt. Und das obwohl das Aussetzen von Tieren mit Gefängnisstrafen von 1-3 Jahre, laut Strafgesetzbuch, bestraft wird.  Von all diesen Tieren, die im letzten Jahr von Beschützern oder Tierheimen eingesammelt wurden, schafften es nur 15 % zurück zu ihrem Besitzer. Das Aussetzen von Tieren ist ein riesiges Problem, weshalb Aufklärungskampagnen spanienweit durchgeführt werden. Sich ein Tier zu halten bedeutet Verantwortung zu übernehmen, die lebenslang gilt. Und außerdem ist erwiesen, daß das Knuddeln von Tieren Streß abbaut, sie trösten uns, sie Lebenshelfer, uvm..

Kanarische Selbstständige geben bis zu 8.000 Euro weniger an als Rentner und Angestellte an

Geld

Kanaren:
Wie Erhebungen der Prüfer des Finanzministeriums (GESTHA) zeigen, geben mehr als 55.700 Selbstständige auf den Kanaren (das ist fast die Hälfte aller registrierten Selbstständigen auf den Kanaren – 47,5%) an, weniger als 12.000 Euro pro Jahr zu verdienen. Das sind 5.643 – 8.808 € weniger, als das was Arbeitnehmer und Rentner angeben. Die Steuer auf die Einkommenssteuer von unter 12.000 Euro ist gleich Null.
Diese Daten findet das Finanzamt auffällig und alarmierend. Daher werden entsprechende Ermittlungen bei Personen eingeleitet, bei denen der Verdacht auf Betrug besteht und die keine ergänzenden Erklärungen abgegeben haben.

Wolken und Seegang heute

Wellen

Kanaren:
Heute ist der Himmel über den Kanaren meist leicht bewölkt, wobei die Bewölkung in den nördlichen Regionen stärker ist. Es weht Wind aus Nord/Nordwest, der gelegentlich Stärken bis zu 70 km/h erreichen kann. Die Temperaturen liegen zwischen 18 – 28 Grad. Es herrscht Seegang mit Wellen von 1-3 m Höhe.

Räumungsbescheid des Mirador de Humboldt

Mirador Humboldt

Teneriffa – La Orotava:
Bei der gestrigen Plenarsitzung des Stadtrats von La Orotava wurde bekannt gegeben, daß man umgehend einen Räumungsbescheid des Unternehmens Teidesoft beantragen wird, welches hinter dem Mirador de Humboldt steht, weil es nie die entsprechende Gebühr (1.500 € monatlich) gezahlt und ohne kommunale Genehmigung untervermietet habe. Der Mirador de Humboldt wurde im Dezember 2010, nach mehr als 11-jähriger Arbeit und Kontroversen, eingeweiht. Nach nur 3,5-jähriger Betriebszeit wurde er im Juli 2014 wegen ständiger Konflikte, Arbeitsrechtsstreitigkeiten und unregelmäßigen Änderungen in der Geschäftsführung geschlossen und gerichtlich interveniert. Seitdem ist der Mirador geschlossen. Nach der Räumung soll dann alles gereinigt in wieder instand gesetzt werden, damit er wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

Schon wieder Unfall auf der TF-1

Ambulanzen

Teneriffa – Las Chafiras:
Heute Morgen gegen 5 Uhr ist ein Fahrzeug mit einem LKW auf der Höhe von Las Chafiras, in Richtung Santa Cruz, kollidiert. Dabei blieb der Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen und mußte von der Feuerwehr befreit werden.
Der 46-Jährige wurde schwerverletzt ins Universitätskrankenhaus gebracht.

Aqualand von Gran Canaria wegen Feuers evakuiert

Feuerwehr

Gran Canaria – Maspalomas:
In einem Restaurant in unmittelbarer Nähe des Aqualand  in Maspalomas ist gestern Nachmittag ein Feuer, aus bisher ungeklärten Gründen, ausgebrochen. Wegen der enormen Rauchentwicklung mußten die Besucher des Aqualand evakuiert werden. Eine Person mußte wegen kleinerer Verbrennungen behandelt werden, ansonsten kam keiner zu Schaden. Gegen 19 Uhr war das Feuer unter Kontrolle und Nachts gelang die Löschung.

Jagdsaison beginnt im August wieder

Jagdhund

Kanaren: Tierbesitzer und Wanderer aufgepaßt!
Ab August ist die offizielle Jagdsaison wieder eröffnet.
Die Jagdzeiten sind aber nach Inseln verschieden:
Auf Teneriffa vom 4.8. – 10.11.2019
Auf Gran Canaria  vom 18.8. – 27.10.2019
Auf La Palma darf man bis zum 1.12.2019 jagen, wobei im November keine Frettchen zur Jagd eingesetzt werden dürfen.
Auf La Gomera gibt es 2 Perioden zum Jagen mit Hunden, aber ohne Waffen. Einmal für Rebhühner bis zum 14.9., immer Donnerstags und Sonntags, und für andere autorisierte Spezien vom 15.9. – 27.10.2019, an Sonn- und Feiertagen.
Auf Fuerteventura darf dieses Jahr nicht gejagt werden!
Auf Lanzarote ist es nicht ganz so krass, aber der Gebrauch von Schrotflinten für die Jagd von Tauben und Rebhühnern ist verboten.
Die durchschnittliche Jagdzeit beträgt 25 Tage.
Die Zahl der Jagdlizenzen nimmt ab. Vor rund 20 Jahren gab es 25.000 Jäger auf den Kanaren, doch die Zahl ist mittlerweile auf ca. 18.000 geschrumpft. Allein auf Teneriffa sank die Zahl von 8.000 auf 5.000 Jäger. Das ist auf einige Probleme zurückzuführen. Jagdhunde in würdigen und hygienischen Zuständen halten, gechipt und geimpft, Tierschutzbestimmungen, Kaninchenkrankheiten (90 % Lungenentzündungen), Zugangsbeschränkungen, uvm..