Intelligente Plaza in El Fraile

Richtung El Fraile

Teneriffa – El Fraile: Der Kirchplatz in El Fraile (Arona) wurde zur öffentlichen Nutzung geöffnet. Dieser Platz ist in der südlichen Region einzigartig, da man dort ein umweltfreundliches Pflasters installiert hat. D.h. diese Art von Plaza wird als intelligente Fotokatalyse bezeichnet, da sie Gase absorbiert bzw. neutralisiert. Man hat die Plaza modernisiert, neue Bäume gepflanzt, den Zugang verbessert und Siherheitsmaßnahmen installiert.

Melendi Konzert

Konzert

Teneriffa – La Laguna:

Morgen, am 17. August, um 21 Uhr,  wird der asturische Künstler Melendi ein Konzert im Pabellon Santiago Martin geben. Er wird die Songs seines neuen Albums „Mi cubo de Rubik“ vostellen. Tickets gibt es ab 30 Euro aufwärts.

PheFestival 2019 in Puerto de la Cruz

Festival

Teneriffa – Puerto de la Cruz:
Am 23. und 24. August findet das PheFestival 2019 statt. Es handelt sich um ein Sommerfestival, bei dem Musik und Trends mit Kultur, Kino, Gastronomie und Innovation zusammen treffen.
U.a. dabei sind: Depedro, We Are Scientists, Carolina Durante, Locoplaya, Arizona Baby, Ángel Stanich, Los Punsetes, Mueveloreina, Delaporte und Cariño, uvm.. Mehr Infos auf www.tickety.es

Heute Romeria von San Roque

Garachico

Teneriffa – Garachico:
In Grachico wird heute gefetet.
Nach der Ankunft der Pilger in der Einsiedelei von San Roque findet der Transfer des Heiligen zur Kirche Santa Ana statt. Dort findet um 12 Uhr eine Messe statt. Die Wallfahrt von San Roque beginnt um 13 Uhr mit Musik, Tanz, Folklore, uvm..

Wieder Massenflucht aus Hoya Fria

Polizei

Teneriffa – Hoya Fria:
Letzten Samstagabend kam es wieder zu einer Massenflucht von jungen Erwachsenen im Internierungslager von Hoya Fria. Die Polizei sucht immer noch nach 9 (4 vom letzten Mal und 5 vom Samstagabend) der insgesamt 37 Immigranten, die bei den beiden Massenfluchten in den letzten beiden Wochen geflüchtet waren. Am Samstag wurde bei dem Versuch, die Flucht zu verhindern und der anschließenden Verfolgungsjagd ein Agent verletzt. Er und 3 der am Samstag geflohenen Insassen mußten medizinisch versorgt werden.
Derzeit sind 80 Personen dort untergebracht. Dort sind schon Fälle von Krätze und Tuberkulose aufgetaucht, so daß man nun entsprechende Maßnahmen ergreifen muß, um das Internierungslager sicher zu gestalten.

Patera im Süden Teneriffas angekommen

Hafen Los Cristianos

Teneriffa – Los Cristianos:
Am Freitagabend wurde eine Patera mit 36 Immigranten (davon 16 Frauen, 2 Babies, ein 4-jähriges Kind und 17 Männer) ca. 80 km vor Punta Rasca entdeckt. Sie wurden von einem Handelsschiff gerettet und um Kurz vor 22 Uhr in den Hafen von Los Cristianos gebracht. Sie sind alle wohlauf. Sie waren in Agadir gestartet und haben sich 4 Tage nur mit Keksen und etwas Wasser ernährt. Sie stammen alle südlich von der Sahara. Bis dahin waren dieses Jahr schon 520 Immigranten mit Pateras auf den Kanaren angekommen.

Wieder Patera auf Gran Canaria angekommen

Gran Canaria

Gran Canaria – Arguineguin:
Heute Morgen, um 7.48 Uhr hat das SIVE-Alarmsystem eine Patera gemeldet, die die Küstenwache dann 4,6 km vor der Südküste in Empfang nahm und in den Hafen von Arguineguin brachte. An Bord waren 14 Frauen, 10 Männer und 5 Kleinkinder zwischen 1 – 6 Jahre alt aus Afrika. 3 Immigranten (2 Frauen wegen Unwohlsein und 1 Mann wegen eines Schlags auf der rechten Hand) wurden medizinisch versorgt.

Unglaublich: Statt Fortschritt Rückschritt auf Mallorca

Stier

Spanien – Mallorca:
Tierschützer gehen auf die Barrikaden. Vielerorts wurden die Stierkämpfe in den letzten Jahren in Spanien abgeschaftt, doch nun darf nach 2 Jahren die „Gran Corrida de Toros“, ein traditioneller Stierkampf, wieder auf Mallorca stattfinden.
Auf den Kanaren gibt es das seit 1991 nicht mehr!

Vermißten tot zwischen Klippen entdeckt

Hubschrauber

Teneriffa – Santa Ursula:
Ein Hubschrauber der Guardia Civil hat heute Morgen in dem Gebiet von El Búnquer, in La Quinta (Santa Úrsula) die Leiche eines 76-Jährigen zwischen den Klippen entdeckt. Man war seit Gestern auf der Suche nach ihm, nachdem man sein Auto mit steckenden Schlüssel in diesem Gebiet entdeckt hatte.