Busunfall auf der TF-1

Teneriffa

Teneriffa – Südautobahn: Gestern Mittag hat aus bisher unbekannten Gründen ein Busfahrer die Kontrolle auf der TF-1 bei Km 69 , zwischen Guaza und Los Cristianos, in Richtung Playa de las Americas verloren und schoß quer über die TF-1 über die Fahrspuren der Gegenfahrbahn. Der Bus hatte zu dem Zeitpunkt keine Fahrgäste und diesen Unfall wurde zum Glück auch keiner schwer verletzt. Es kam lediglich zu erheblichen Staus.

Radstrecken auf Teneriffa werden verbessert

Radfahrer

Teneriffa: Teneriffa ist sehr beliebt bei Radfahrern und auch Profi-Radsportler kommen zum Trainieren auf die Insel. Das Cabildo von Teneriffa wird bis 2021 mehr als 1,3 Millionen Euro in Sensibilisierungskampagnen und Verbesserungsmaßnahmen auf den Straßen der Insel investieren, damit Radfahrer diese nutzen können. In gewissen Gebietn sollen richtige Radwege entstehen.

Bremsen versagt, Bus mit 16 Schüler rutscht in die Böschung

Aqualand

Teneriffa – Icod de los Vinos:
Gestern Nachmittag haben bei einem Bus, mit 16 Schülern und 19 Erwachsenen an Bord, die Bremsen versagt, so daß dieser auf der TF-5 zwischen El Tanque und Icod de los Vinos in die Böschung gerutscht ist. Der Fahrer hatte zuvor noch versucht den Bus an der Wand des Tunnels zu Stehen zu bringen, was aber nicht gelang. Stattdessen rutschte des Bus rund 10 m tief in die Böschung. Dabei wurden 3 Personen leicht verletzt. Es ahndelt sich um eine Schulklasse aus La Orotava, die einen Ausflug ins Aqualand in Adeje gemacht hatten.

Tödlicher Quadunfall

Quad

Fuerteventura – Puerto del Rosario:
Am Samstagnachmittag, um 16.46 Uhr, kam es im Kreisverkehr der Mülldeponie zu einem Quadunfall. Die Notrufzentrale 112 erhielt den Notruf, daß jemand dabei schwer verletzt wurde. Herbei eilendes Rettungspersonal konnte leider nichts mehr zur Rettung des 21-Jährigen tun, da er sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte.

Verfolgungsjagd auf der TF-82

verhaftet

Teneriffa – Guia de Isora:
Gestern in der Früh meldeten Anrufer der Polizei, das ein Titsa-Bus ohne Licht rücksichtlos auf der Straße am fahren sei. Es startete eine Verfolgungsjagd auf der TF-82. Die zwei Diebe in dem Bus flohen nach Santiago de Teide und rammten dabei ein Polizeiauto, welches sie stoppen wollte. Der Polizei blieb nichts anderes übrig, als auf die Räder des Busses zu schießen und so die Diebe schnappen zu können. Beide sind im mittleren Alter und bereits polizeibekannt. Einer von ihnen sollte sowieso schon ins Gefängnis einfahren.