19 Punkte mehr für kostenloses WLAN

Teneriffa

Teneriffa:
Antonio García Marichal hat bekannt gegeben, daß die Punkte/Standorte für kostenloses WLAN auf der Insel erweitert werden. Zu den bereits 34 Standorten in Arona, Adeje, Puerto de la Cruz und Santiago del Teide werden 19 weitere Standorte  hinzugefügt. Diese befinden sich hauptsächlich in Gebieten mit großem touristischen Aufkommen, darunter auch dem Teide National Park, Masca und Anaga. Außerdem wird es 5 Standorte an den großen Intercambiadores (Busbahnhöfen) der Titsa geben. 

Werbung für Online-Wetten soll eingeschränkt werden

PC

Kanaren: 10% der Jugendlichen machen Online-Wetten, obwohl sie verboten sind. Daher schlagen die Kanaren vor, die Werbung für Online-Wetten während gewisser Zeiten einzuschränken, da die Exekutive wegen der  zunehmenden Fragen zur Nutzung des Netzwerks bei jungen Menschen besorgt ist. Denn viele Familien wenden sich an die Berater für Sozialpolitik, weil ihre Kinder von neuen Technologien und dem Online-Spiel /-Wetten süchtig sind. Die „Dirección General de Protección de la Infancia y la Familia“ hat einen Führer heraus gegeben, in dem die körperlichen und mentalen Symptome beschrieben werden, die auf den Missbrauch von Netzwerken, den Süchten zu Spielen und deren Lösungen aufmerksam macht. Es gibt Informationen über Cybermobbing, Pädophilie im Netzwerk, Sexting und Belästigung, sowie deren Bewältigung und die Sanktionen die Täter auferlegt bekommen. Außerdem gibt es weitere Links zu den verschiedenen Thema, um mehr Informationen zu haben.

TLP Winter noch bis Sonntag im Magma

Magma Arte Kongreßzentrum

Teneriffa – Playa de las Americas:

Gestern wurde im Magma Arte Kongreßzentrum die TLP Winter (Tenerife Lan Party – Winterausgabe) um 10 Uhr für die Öffentlichkeit  eröffnet. Diese geht noch bis einschließlich Sonntag und bietet somit ein neues Freizeit- und Trainingsangebot.

TLP 2018 seit gestern Abend am laufen

Recinto Ferial

Teneriffa – Santa Cruz:
Gestern Abend wurden die 2000 Bildschirme für die Teilnehmer der diesjährigen TLP 2018 angeschaltet. Bis kommenden Sonntag dreht sich im Recinto Ferial alles um Technologien, Lernen und Trends. Auch im Auditorium finden in diesem Zeitraum entsprechende Veranstaltungen statt.

Informatikproblem legt Gerichte lahm

PC

Provinz Santa Cruz de Tenerife:
Ein Informatikproblem in dem Computersystem Atlante hat alle Gerichte in der Provinz Santa Cruz de Tenerife lahm gelegt. Die Beamten haben keinen Zugang zu Akten oder  Information der Bürger. Deshalb konnte am Montag und auch am gestrigen Dienstag nicht ordnungsgemäß gearbeitet werden. Obwohl dieses Programm im gesamten Archipel angewendet wird, wurden die Schwierigkeiten bisher nur auf den westlichen Inseln entdeckt.

Google feiert bei der TLP einen seiner wichtigsten europäischen Kongresse

Recinto Ferial

Teneriffa – Santa Cruz:
Die 5. Ausgabe des GDG Leads Summit in Spanien wird auf Teneriffa mit der Anwesenheit von wichtigen nationalen und internationalen Entwicklern stattfinden. Vom 17.-22 Juli 2018 findet im Recinto Ferial die alljährliche TLP (Tenerife Lan Party) statt, dies ist die größte Veranstaltung für Technologie und neue Trends in Spanien. Mehr als 80 Entwicklern, die mit dem multinationalen Unternehmen Google zusammenarbeiten, werden auf dem GDG Leads Summit (Kongreß), der ebenfalls dort stattfindet, zugegen sein. Es wird ofenen und kostenlose Vorträge geben.

Ein Drittel der kanarischen Bevölkerung hat keine schnelle Internetverbindung

Internetverbindung

Kanaren:
Das sind 698.000 Bewohner. Dem soll nun Abhilfe geschaffen werden. Das haben der Direktor von Hispasat, Ignacio Sanchís, und Aquilino Antuña von Grupo Eurona beim der Projektvorstellung von „Conéctate por satélite“ beschlossen. Betroffene sollen dann per Satellitenverbindung 30 Megabits die Sekunde erhalten. Dazu bräuchte mal lediglich eine kleine Parabolantenne an der Wohnung zu installieren, die per Kabel mit einem Modem verbunden ist und schon kann man navegieren. Eurona wird in einigen Wochen sogar 50 Megabits pro Sekunde anbieten können. Die durchschnittlichen Minimalkosten im Monat belaufen sich dann auf 40 Euros.

Warnung vom FBI vor russischen VPN-Filtern!

PC

Weltweit:
In den letzten Tagen sind rund eine halbe Millionen Router von dem russischen VPN-Filter infiziert worden. Daher empfiehlt das FBI, das Internetnutzer, deren Geräte dem Risiko einer Infektion mit dem russische Malware VPN-Filter ausgesetzt sind, diese neu starten, Kennwörter für den Zugriff und das WLAN ändern!
Durch diese Malware werden Informationen über den Benutzer gesammelt und Router extern in kontrollierte Bots umgewandelt. Darüber hinaus erlaubt ein VPN-Filter direkte Massenangriffe und infiziert Dritte.

Achtung: Neuer Computervirus!

PC

Weltweit:
Bereits 2017 hat das Malware Hunter Team vor einen Virus  namens „RensenWare“ gewarnt. Jetzt ist wieder ein ähnlich neuer Virus entdeckt worden, der dieses Mal vom Nutzer verlangt, für 1 Stunde das PUBG – das Multiplayer-Shooter-Spiel zu spielen, damit die verschlüsselten Daten wieder freigegeben werden. Wer nicht spielen will, muß eine vorgegebene Taste drücken und dann stattdessen nur 3 Minuten spielen. Normalerweise werden bei Ransomware-Viren Geldbeträge im Austausch für die verschlüsselten Daten gefordert.