Spanische Städte mit 5 G

Telekommunikation

Spanien:
In den folgenden Städten können Benutzer die Vorteile des Vodafone 5G-Netzes nutzen: Madrid, Barcelona, Sevilla, Málaga, Bilbao, Valencia, Saragossa, Vitoria, San Sebastián, La Coruña, Vigo und Gijón , Pamplona, Logroño und Santander.
Der 5G-Service wird ohne zusätzliche Kosten in allen neuen Vertragsplänen des Betreibers enthalten sein, die bereits 200.000 Leitungen und 140.000 Kunden haben. Kunden die Verträge der vorherigen Tarife unterzeichnet haben, sind eingeladen, auf die neuen Verträge zu wechseln, um die neuen Vorteile der neuen Mobiltechnologie nutzen zu können. Kunden, die einen Vertrag mit Vodafone Unlimited Total (49,99 Euro pro Monat) und Vodafone One Unlimited Total (109,99 Euro pro Monat) abgeschlossen haben, können alle angebotenen Vorteile nutzen von 5G nutzen: unbegrenzte Datenkapazität, geringe Latenz und maximale Geschwindigkeit.

Cabildo Teneriffa und Google unterzeichnen Menorandum

ITER

Teneriffa:
Google hat gestern mit dem Cabildo von Teneriffa ein Memorandum unterzeichnet, die es Teneriffa ermöglicht, an das neue Untersee-Kabel angeschlossen zu werden, welches Lissabon mit Südafrika verbindet. Dadurch wird Google dann die Insel Teneriffa als Plattform nutzen, um ihre Verbindung mit Afrika zu verbessern. Außerdem wird Google das Rechenzentrum der ITER nutzen. Der hiesige Archipel soll zu einem weltweiten Telekommunikationsknoten werden.

EON Reality läßt sich auf den Kanaren nieder

Gran Canaria

Gran Canaria – Las Palmas:
EON Reality, ein multinationaler Konzern für Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) und Weltmarktführer im Bereich der virtuellen und erweiterten Realität wird seinen Hauptsitz in Spanien auf den Kanaren, nämlich in Las Palmas de Gran Canaria haben. Die Silicon Valley-Gesellschaft hat 2 Jahre lang gekämpft, um den richtigen Standort zu finden und wird in den kommenden Wochen ihren Betrieb hier auf den Kanaren aufnehmen. Ein Grund für diese Entscheidung war u.a. die vorteilhafte Besteuerung der Kanaren und das die kanarische Regierung wirklich darum gekämpft hat, das sich EON Reality hier niederläßt.

19 Punkte mehr für kostenloses WLAN

Teneriffa

Teneriffa:
Antonio García Marichal hat bekannt gegeben, daß die Punkte/Standorte für kostenloses WLAN auf der Insel erweitert werden. Zu den bereits 34 Standorten in Arona, Adeje, Puerto de la Cruz und Santiago del Teide werden 19 weitere Standorte  hinzugefügt. Diese befinden sich hauptsächlich in Gebieten mit großem touristischen Aufkommen, darunter auch dem Teide National Park, Masca und Anaga. Außerdem wird es 5 Standorte an den großen Intercambiadores (Busbahnhöfen) der Titsa geben. 

Werbung für Online-Wetten soll eingeschränkt werden

PC

Kanaren: 10% der Jugendlichen machen Online-Wetten, obwohl sie verboten sind. Daher schlagen die Kanaren vor, die Werbung für Online-Wetten während gewisser Zeiten einzuschränken, da die Exekutive wegen der  zunehmenden Fragen zur Nutzung des Netzwerks bei jungen Menschen besorgt ist. Denn viele Familien wenden sich an die Berater für Sozialpolitik, weil ihre Kinder von neuen Technologien und dem Online-Spiel /-Wetten süchtig sind. Die „Dirección General de Protección de la Infancia y la Familia“ hat einen Führer heraus gegeben, in dem die körperlichen und mentalen Symptome beschrieben werden, die auf den Missbrauch von Netzwerken, den Süchten zu Spielen und deren Lösungen aufmerksam macht. Es gibt Informationen über Cybermobbing, Pädophilie im Netzwerk, Sexting und Belästigung, sowie deren Bewältigung und die Sanktionen die Täter auferlegt bekommen. Außerdem gibt es weitere Links zu den verschiedenen Thema, um mehr Informationen zu haben.

TLP Winter noch bis Sonntag im Magma

Magma Arte Kongreßzentrum

Teneriffa – Playa de las Americas:

Gestern wurde im Magma Arte Kongreßzentrum die TLP Winter (Tenerife Lan Party – Winterausgabe) um 10 Uhr für die Öffentlichkeit  eröffnet. Diese geht noch bis einschließlich Sonntag und bietet somit ein neues Freizeit- und Trainingsangebot.

TLP 2018 seit gestern Abend am laufen

Recinto Ferial

Teneriffa – Santa Cruz:
Gestern Abend wurden die 2000 Bildschirme für die Teilnehmer der diesjährigen TLP 2018 angeschaltet. Bis kommenden Sonntag dreht sich im Recinto Ferial alles um Technologien, Lernen und Trends. Auch im Auditorium finden in diesem Zeitraum entsprechende Veranstaltungen statt.

Informatikproblem legt Gerichte lahm

PC

Provinz Santa Cruz de Tenerife:
Ein Informatikproblem in dem Computersystem Atlante hat alle Gerichte in der Provinz Santa Cruz de Tenerife lahm gelegt. Die Beamten haben keinen Zugang zu Akten oder  Information der Bürger. Deshalb konnte am Montag und auch am gestrigen Dienstag nicht ordnungsgemäß gearbeitet werden. Obwohl dieses Programm im gesamten Archipel angewendet wird, wurden die Schwierigkeiten bisher nur auf den westlichen Inseln entdeckt.

Google feiert bei der TLP einen seiner wichtigsten europäischen Kongresse

Recinto Ferial

Teneriffa – Santa Cruz:
Die 5. Ausgabe des GDG Leads Summit in Spanien wird auf Teneriffa mit der Anwesenheit von wichtigen nationalen und internationalen Entwicklern stattfinden. Vom 17.-22 Juli 2018 findet im Recinto Ferial die alljährliche TLP (Tenerife Lan Party) statt, dies ist die größte Veranstaltung für Technologie und neue Trends in Spanien. Mehr als 80 Entwicklern, die mit dem multinationalen Unternehmen Google zusammenarbeiten, werden auf dem GDG Leads Summit (Kongreß), der ebenfalls dort stattfindet, zugegen sein. Es wird ofenen und kostenlose Vorträge geben.