4.648 unerwartete Touristen

Kreuzfahrtschiffe

Teneriffa – Santa Cruz:
Leslie hat dafür gesorgt, daß gestern ganz unerwartet die MSC Divina, mit 4.648 Personen an Bord, im Hafen von Santa Cruz angelegt hat. Um auf ihren Weg in die Karibik nicht mit Leslie zusammen zu stoßen, hatte man vorsichtshalber entschieden, in Santa Cruz anzulegen. Leslie hat in Portugal und auf dem spanischen Festland für mehrere Zwischenfälle gesorgt.

Flugcancellungen und Flugumleitungen wegen Leslie

Unwetter

Provinz Teneriffa – La Palma:
Die Kanareninsel La Palma war am stärksten betroffen von den klimatischen Konditionen durch Leslie. Auch wenn Hurrikan Leslie den Archipel nicht durchquerte, so wurden doch schlechte Wetterkonditionen gestern in der Autonomen Gemeinschaft bemerkt. Weniger durch Regen als durch starken Wind, was zu 34 Flugcancellungen und 8 Flugumleitungen (meistens auf La Palma) führte. Heute herrscht Alarm in sind 16 Provinzen wegen des Risikos von Regen, Stürmen, Wind und Wellen, die vor allem den Nordosten der Halbinsel und die Balearen betreffen werden. Auch in den nördlichen Regionen der Kanaren ist mit Regen zu rechnen, vor allem auf La Palma und Teneriffa. 

Wetterkapriolen auch auf dem Festland

Spanien

Spanien – Madrid:

Neben der Baleareninsel Mallorca kam es auch auf dem spanischen Festland zu starken Stürmen und Gewittern. So hat eine junge Viehzüchterin in Prádena del Rincón, Nord-Sierra von Madrid, gestern Abend einen Bulle, 3 Kühe, eine Färse und 4 Kälber durch Blitzeinschlag verloren.

Leslie kehrt doch wieder auf den Atlantik zurück

Sturm

Kanaren:
Wie gerade in der spanischen Presse berichtet wird, wird Leslie doch wieder Kurs auf den Atlantik nehmen und wir werden doch was von dem Tropensturm abbekommen. Laut Agüera vom AEMET, werden Warnungen bzgl. hoher Wellen von bis zu 4 m auf den Kanaren heraus gegeben. Für Sonntag muß mit starken Winden von 70 – 100 km/h und starken Regenfällen gerechnet werden. Die ganze Provinz von Santa Cruz de Tenerife wird die Passage von Leslie abbekommen.
Nach neuesten Prognosen soll das Zentrum von Leslie uns hier nicht erwischen, aber wir werden Auswirkungen von Leslie zu spüren bekommen.
Bitte halten Sie sich auch die nächsten Tage über die Wetterkänale auf dem Laufendem, denn die Natur kann unberechenbar sein.

9 Tote und mindestens 7 Vermißte bei Naturkatastrophe in Mallorca

Unwetter

Spanien – Mallorca:
Mallorca wurde gestern von einer Naturkatastrophe heimgesucht. Es wurden bis zu über 232 L Regen pro qm registriert, dies hat das Leben von 9 Personen gekostet und es gelten mindestens 7 Personen als vermißt. Die Leitungen der Notdienstzentralle 112 sind am kollabieren, daher bitte nur bei Notfällen dort anrufen. Man hat die Telefonnummer 900 600 112 für Betroffene eingerichtet, diese kann auch benutzt werden, um Informationen zu den Vorfällen bereitzustellen. Militär vom Festland mit Suchunden und Ausrüstung, Fahrzeugen, Helikopter, usw. sind heute morgen in Valencia aufgebrochen, um in Mallorca Hilfe zu leisten.

Leslie hat seine Route leicht geändert

Sturm

Kanaren:
Der Tropensturm Leslie hat in den letzten Stunden eine leichte Wendung nach Süden erfahren. Dadurch wird er sich teilweise dem Nordwesten der Kanaren nähern. Obwohl AEMET (die staatliche meteorologische Agentur) weiß, daß es noch zu früh ist, die genaue Route zu erfahren, geht sie doch davon aus, daß die Kanaren, vor allem auf den westlichen Inseln, Regen erleben werden. Die ersten Regenschauer werden ab heute eintrefen. Auf Teneriffa hat es bereits gestern in San Miguel und Adeje im Süden geregnet.

Tropensturm Leslie dreht in den Norden ab

Sturm

Kanaren:
Heute berichtet die spanische Presse, daß der Tropensturm Leslie in den Norden Richtung Azoren und Madeira abdreht und daher die Kanaren nicht treffen wird. Die Entwicklung von Leslie wird jedoch weiterhin beobachtet, denn ab Donnerstag wird Leslie ein Hurrikan und wird Geschwindigkeiten von über 120 km/h erreichen. Wie gesagt, die Kanaren sollen laut AEMET nicht betroffen werden. Jedoch muß ab heute bis Donnerstag mit Regen gerechnet werden und es kann gelegentlich auch zu starkem Wind kommen.

Tropensturm Leslie könnte die Kanaren treffen

Sturm

Kanaren:
Laut der Wetterseite von Mediaset (Cuatro, Tele 5) und der Modellen der spanischen Agentur (AEMET), überquert der Tropensturm Leslie gerade den Atlantik und gewinnt immer mehr an Stärke und steuert auf die Kanaren zu. Wenn er den kanarischen Archipel berührt, wird es in Form eines „Sturms“ Ende nächster Woche sein. Aber es ist noch zu früh, um Vorhersagen zu treffen. In den nächsten Tagen wird wir man Genaueres wissen, was am Ende der Woche passieren kann. Daher bitte Ruhe bewahren und den Berichten von AEMET Aufmerksamkeit schenken.