Guardia Civil bittet um Bürgerhilfe bzgl. Radfahrerfallen

Radfahrer

Kanaren: Die Guardia Civil hat diesen Mittwoch über ihren offiziellen Twitter-Account die Zusammenarbeit der Bürger erbeten, um Problem von Fallen für Radfahrer zu klären. Neben dem Tweet erscheint ein Bild von mehreren Nägeln, die strategisch positioniert sind, um die Räder der Fahrräder zu durchstechen. Diese Fallen haben erwartungsgemäß die Empörung der Nutzer ausgelöst. Da besteht Verletzungsgefahr!

Achtung: Endlich Flaschenrecycling bei Tu Trebol

Müllentsorgung

Teneriffa:
Kunden, die Plastikflaschen und Dosen im Tu Trebol abgeben, sparen bei ihren nächsten Einkäufen. In den Filialen in Adeje, Los Cristianos, Santa Cruz, Puerto de la Cruz und Los Realejos wurden entsprechende Recyclingmaschinen für Kunststoffflaschen und Aluminiumdosen installiert. Der Barcode muß lesbar sein. Der Kunde erhält im Gegenzug einen Rabattgutschein, den er beim nächsten Einkauf einlösen kann. Ziel ist es, zur Schaffung eines ökologischen Bewusstseins beizutragen und das Recycling schnell, bequem und effizient zu steigern.
In Deutschland, wo es schon seit Jahren das Dosen- und Flaschenpfand gibt, hat es ein Obdachloser sogar geschafft, sich mit Pfandgeld einen Wohnwagen zu kaufen, damit er ein Dach überm Kopf hat.
Hoffentlich führt das nun dazu, das Plastikflaschen und Dosen nicht mehr einfach in die Natur geworfen werden!  Und wer was auf Umwelt hält, der sammelt sie und bringt sie zur Recyclingstation.

Hier der Artikel für alle die der spanischen Sprache mächtig sind:
https://diariodeavisos.elespanol.com/2018/12/recibe-descuentos-al-reciclar-con-tu-trebol/

Hier das Video dazu:
https://www.facebook.com/DiariodeAvisos/videos/868914586783308/

4 vermißte Wanderer wohl auf gefunden

Anaga

Teneriffa – Anaga:
Gestern um 21 Uhr ging ein Notruf ein, das 4 Wanderer vermißt würden, sie seien nicht in die Ruralunterkunft zurück gekehrt und man hätte seit 15 Uhr auch nichts mehr von ihnen gehört. Sofort wurden die verschiedenen Rettungs und Suchmannschaften aktiviert, die dann heute morgen in der Früh fündig wurden. Die 4 Wanderer sind wohl auf und wurden im der Zone von Las Palmas, im Anaga, gefunden.

„El corazón de Tenerife, solidario“

Santa Cruz

Teneriffa – Santa Cruz:
Werfen sie Plastikdeckel nicht einfach in den gelben Sammelcontainer, sondern sammeln Sie diese bitte gesondert. Vielerorts gibt es extra Sammelbehälter dafür, wie z.B. ‚El corazón de Tenerife, solidario‘, auf der Plaza Víctimas del Terrorismo. In einem Zeitraum von fast einem Jahr wurden dort an die 9 Tonnen Plastikdeckel (Tapones) gesammelt. Dadurch können u.a. Therapien für den 7-jährigen Lionel José Pérez bezahlt werden, da er zu früh auf die Welt kam und ständige Aufmerksamkeit und verschiedene Therapien benötigt. Das Sammeln der Tapones hilft die medizinische Behandlung für sozial schwache Familien zu finanzieren. Bisher konnte damit schon über 100 Familien geholfen werden.
Für den Verantwortlichen der Cepsa-Stiftung auf den Kanarischen Inseln, Belén Machado, „vereint diese herzförmige Skulptur Solidarität, Recycling und Kunst“, Aspekte, an denen die Cepsa-Stiftung durch zahlreiche Aktivitäten zum Wohle der Gesellschaft beteiligt ist.

Verkehrsänderungen wegen Bauarbeiten eines Entwässerungsprojektes

Bauarbeiten

Teneriffa – Santa Cruz:
Heute beginnen die Bauarbeiten eines Entwässerungsprojektes, in der Nähe der Avenida Los Majuelos und des Barranco de la Monja, bei dem Wasser dann im oberen Bereich von La Gallega und El Sobradilla gesammelt werden soll, damit Wassermassen in der Gegend von Santa Maria del Mar und Los Alisios vermieden werden könnenn. Dafür gibt es ein Gesamtbudget von 1,7 Millionen Euro.  Die Arbeiten werden 12 Monate andauern. Aufgrund der Bauarbeiten kommt es zu Verkehrsänderungen. Bitte die Beschilderungen beachten. Der Zugang zum Kreisverkehr Sagrado Corazón von der Avenida de Las Hespérides her wird gesperrt. Stattdessen wird ein Zugang durch die Avenida Litre mit der Calle Pinzón geschaffen. Die 4 unteren Fahrbahnen des Kreisverkehrs werden ebenfalls geschlossen sein, da sie als Sammelfläche für Material dienen.

Pipper bereist Santa Cruz

Santa Cruz

Teneriffa – Santa Cruz:
Pablo Muñoz und sein berühmter Hund Pipper (ein 2-jähriger Parson Russell Terrier mit mehr als 40.000 Followern in sozialen Netzwerken) bereisen auf der Suche nach hundefreundlichen Reisezielen in ganz Spanien auch Santa Cruz. Spanien ist das am 2-häufigsten besuchte Reiseziel der Welt, doch in Sachen hundefreundliche besteht noch großer Handlungsbedarf. Ihnen ist es wichtig heraus zu finden, wo man Urlaub mit dem besten Freund des Menschen machen, wo auch Sightseeing mit Hund möglich ist. Die beiden haben ihre Reise vor einem halben Jahr gestartet und haben bereits mehr als die Hälfte Spaniens bereist. Muñoz sagt, daß es sei unverständlich, daß es in Spanien so wenige Orte gibt, wo Hunde in Hotels willkommen sind, denn in Europa gibt es mehr als 20 Millionen Touristen, die einen Hund haben und gerne mit ihm zusammenreisen würden. Außerdem ist in Europa Spanien das Land, in dem die meisten Tiere ausgesetzt werden und dies meisten in der Urlaubszeit. Hier besteht also noch ein großer Handlungsbedarf!

7 Ladestationen für Elektrofahrzeuge auf El Hierro installiert

El Hierro

El Hierro: Die kleinste der Kanareninseln, ohne Massentourismus und sehr umweltbewußt. Aus dem letzteren Grund wurden nun 7 Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert, die strategisch günstig um die Insel herum liegen: 3 in der Hauptstadtgemeinde, 2 in El Pinar (in La Restinga und in Taibique) und 2 weitere in La Frontera (in Tigaday und Pozo de la Salud). Man möchte so die Bewohner von El Hierro für die Vorteile dieser Art von Transport sensibilisieren

Frontalkollision von Motorrad und elektrischem Rollstuhl

Motorrad

Teneriffa – Playa de las Americas:

Gestern, um kurz vor 12.30 Uhr, ging ein Notruf ein, daß auf der Avenida Arquitecto Gómez Cuesta, in Playa de Las Américas, ein Motorradfahrer frontal mit einem elektrischen Rollstuhl kollidiert sei. Dabei wurden ein 70- und 31-Jähriger verletzt. Beide wurden in Krankenhäuser gebracht.