Maßnahmen gegen illegale Excursionsanbieter

Los Cristianos

Teneriffa – Arona – Adeje:
Arona hat angekündigt, daß sie Maßnahmen gegen die illegalen Excursionsanbieter einleiten werden. Die sist ein großes Problem in den Touristengebieten Adeje und arona. Denn jedes Jahr von Oktober bis wenigsten März werden solche Excursionen per Werbeprospekte, die überall verteilt herum liegen, angeboten. Die Polizei wird Ausleger, Transportunternehmen und Anbieter unter die Lupe nehmen, kontrollieren und Sanktionen verhängen.

Kritisch nach Herzstillstand im Pool

Los Cristianos

Teneriffa – Arona:
Am Wochenende wurde ein Mann mit Herzstillstand aus einem Hotelpool in Arona geborgen. Der Rettungsschwimmer führte bis zum Eintreffen des medizinsichen Rettungspersonales Wiederbelebungs-maßnahmen durch, die diese dann fortsetzten. Nachdem der Mann stabilisiert war, brachte man ihn im kritischen Zustand ins Krankenhaus.

Großes Feuer auf dem Schrottplatz

Feuerwehr

Teneriffa – Arona:
Gestern Mittag ggegen 13.30 Uhr mußten mehrere Feuerwehreinheiten ausrücken, um ein Feuer auf dem Schrottplatz in der Calle Malpaso, in Arona, zu löschen. Dem Feuer sind über 50 Autos zum  Opfer gefallen. Um kurz nach 16 Uhr hatte man das Feuer dann soweit gelöscht, wobei eine Feuerwehreinheit aber noch vor Ort blieb, um das Gebiet abzukühlen.

In Arona bekommen Hundebesitzer ein Stuhlsammelset

Hund

Teneriffa – Arona:
Ein Haustier zu haben bedeutet auch Verantwortung zu übernehmen. Das Rathaus von Arona schätzt, daß es in der Gemeinde (fast 100.000 Einwohner) rund 18.000 Hunde gibt, von denen jedoch nur ca. 2.600 registriert sind. Die ist aber eine gesetzliche Pflicht , den Hund bei SAC zu registrieren. Da viele diesem Gesetz nicht nachkommen und somit auch keine Verantwortung zeigen, kommt es immer mehr zu Verschlechterung der öffentlichen Flächen. Arona hat nun eine Kampagne gestartet, bei der alle die ihren Hund registrieren lassen, ein spezielles Reinigungssets bestehend aus Flasche (für Wasser/Essigmischung zur Desinfektion des Urins) und Beutelspender. Yurena Garcia, Umweltstadträtin von Arona, erklärte, daß die Tiere gechipt sein müssen, ihre  Registrierung und die Beseitigung von Hinterlassenschaften dienen der Lebensqualität aller. Eine anständige und faire Behandlung sollte selbstverständlich sein. Es ist die Pflicht eines Tierbesitzers, Respekt gegenüber den anderen Bewohnern der Gemeinde zu zeigen.

Optimismus für Ten-Bel

Zeit zum Handeln

Teneriffa – Costa del Silencio:
Ten-Bel war einst eine Initiative des belgischen Promoters Michel Albert Huygens im Jahr 1963 und erhielt 5.500 autorisierte Touristenbetten. Derzeit haben mehr als 65% eine Wohnnutzung. In den 70- und 80-zigern erlebte Ten-Bel seine Blütezeit in Sachen Tourismus. Doch mittlerweile ist es seht runtergekommen und vernachlässigt. Das Rathaus von Arona und die großen Urbanisationseigentümmer hoffen nun, mit der Hilfe von privaten Investoren Ten-Bel wieder in seinen alten Glanz zu versetzen.

Mit Auto in leeren Wassertank gefallen

Feuerwehr

Teneriffa – Arona:
Gestern Abend gegen 21.30 Uhr ist ein 23-Jähriger mit seinem Auto an der Kreuzung der Calles Elvira und El Vivero, in arona, in einen leeren Wassertank gestürzt. Er blieb in dem Auto eingeklemmt und mußte von der Feuerwehr befreit werden. Bei dem Unfall er moderat verletzt und ins Krankenhaus gebracht.