Autopsie zeigt die Grausamkeit des Verbrechens

Adeje

Teneriffa – Adeje:
Jetzt sind die Ergebnisse der Autopsie bekannt geworden. Der Vater Thomas Handrick war grausam und hat seiner Frau und dem Sohn nicht nur heftigste Verletzungen durch schlagen mit den Händen, sondern auch durch den Gebrauch von Steinen großen Ausmaßes am Dienstag zugefügt. Sie erlitten erhebliche Schädelbrüche und andere schwere Verletzungen, die sie nicht überleben konnten. Der jüngste Sohn hat diese Grausamkeit miterlebt, konnte aber fliehen und das Ganze der Polizei berichten, so daß diese den Vater noch am Dienstagabend verhaften konnte. Sein Glück, sonst hätte es bestimmt ein 3. Todesopfer gegeben und das Verbrechen wäre nicht so schnell entdeckt worden. Dieses Verbrechen schockt die ganze Insel!

Toter in der Calle La Marina

Ambulanzen

Teneriffa – Santa Cruz:
Heute morgen, gegen 7.50 Uhr, alarmierte die Polizei die Notdienststelle, nachdem sie mehrere Anrufe erhalten hatten, das ein Mann in der Calle La Marina auf der Straße läge. Herbei eilendes Rettungspersonal konnte leider nur noch den Tod des Mannes bestätigen. Es soll sich um einen 50-55 jährigen Portugiesen handeln, der im Juni auf die Insel kam. Eine Autopsie muß die Todesursache klären.

Männerleiche in Santa Brigida entdeckt

Gran Canaria

Gran Canaria – Santa Brigida:
Am Montag hat man die Leiche eines 65-jährigen Mannes in seinem Haus in La Portada Verde/Santa Brigida entdeckt. Im Haus gab es keine Hinweise auf Gewalteinwirkung. Das Haus steht in einem ländlichen Gebiet, weshalb niemand den Mann vermißte. Ein Bruder gab bei der Polizei an, daß er seit 2 Jahren nichts mehr von ihm gehört habe und ihn auch nicht ausfindig machen könnte. Er benötige aber Medikamente. Mit einem Durchsuchungsbefehl wurden die Beamten dann fündig. Mann geht davon aus, daß die autopsie einen natürlichen Tod bestätigen wird.

Tod im Pool

Anagagebiet

Teneriffa – Punta del Hidalgo:

Gestern Morgen gegen 7.30 Uhr hat man die Leiche eine 81-Jährigen aus Tacoronte im Schwimmbad von Punta del Hidalgo entdeckt. Er ging täglich dort schwimmen. Eine autopsie wurde angeordnet.

Leiche in einem Barranco auf La Gomera gefunden

La Gomera

La Gomera – Playa de Santiago:

Am Dienstag hat man die Leiche eines jungen Mannes in einem Barranco in der Nähe der Playa de Santiago entdeckt. Es könnte sich um den Vermißten handeln, der seit Sonntag vermißt wurde. Es wurden bisher keine Zeichen äußerer Gewalteinwirkung festgestellt. Die Autopsie soll die Todesursache klären.

Frauenleiche entdeckt

La Laguna

Teneriffa – La Laguna:

Kurz vor 18 Uhr gestern Abend ging ein Notruf ein, daß man eine Frauenleiche im Bereich der alten Brücke im Gebiet La Verdellada entdeckt hatte. Die Leiche wurde geborgen, man weiß aber noch nichts über die Identität. Und die Autopsie muß klären, ob es sich um die seit 10 Tagen vermißte 40-Jährige Frau aus La Laguna handelt.

Leiche auf Küstenweg entdeckt

Teneriffa

Teneriffa – Los Realejos:

Auf einem Weg nahe den Klippen an der Küste von La Romantica wurde am 31. Dezember die Leiche eines Mannes entdeckt, der aufgrund des Verwesungzustandes wohl schon einigen Tagen tot ist. Die Leiche wurde geborgen und man ordnete eine Autopsie an, um die Todesursache zu klären. Bei der Leiche handelt es sich um den Briten Peter Hentley, der zuletzt am 16. Dezember gesehen worden war und seitdem als vermißt galt.