Achtung: Bei Vorkommen von Algen das Baden im Meer vermeiden

Meer

Kanaren:
Das Gesundheitsministerium der Kanaren hat aufgrund, daß die letzte Zeit öfters vermehrt Algen in Strandnähe vorkommen sind, empfohlen, den Kontakt mit den Algen zu vermeiden. Man sollte dann nicht ins Meer Baden gehen. Außerdem wurden die Gemeinden aufgefordert, daß wenn dieses Problem auftaucht, entsprechende Warnschilder aufzustellen.

Baden in El Medano vorsorglich verboten

El Medano

Teneriffa – El Medano: Das Rathaus von Granadilla hat gestern beschlossen, das Baden am Strand von El Medano, genau genommen von der Playa Chica bis zur Playa Los Balos, zu verbieten, da dort Verschmutzungen mit E.Coli-Bakterien aufgetreten sind. Sobald die Wasserproben wieder negativ ausfallen, wird das Verbot aufgehoben.

Samstag Badewetter, Wandern erst wieder ab Sonntag

Kanaren:
Auch für Morgen herrscht noch gelber Alarm auf den Kanaren wegen Calima und entsprechenden Temperaturen bis zu 31 Grad. Da ist als eher Baden angesagt. Hier mal Vorschläge für verschiedene Strände auf Teneriffa.

Ab Sonntag herrscht dann wieder normale Wetterlage und die Temperaturen normalisieren sich, so das man sich dann auch wieder dem Wandern widmen kann. Die 3 hervor zu hebenden Wandergebiete auf Teneriffa sind der Nationalpark Teide, das Anaga- und das Tenogebirge. Es gibt zahlreiche Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Entsprechende ausführliche Wandervorschläöge finden Sie auf www.sonniges-teneriffa.de

Abkühlen und Baden an der Plaza España verboten!!!

Baden verboten !

Baden verboten !

Teneriffe – Santa Cruz: Hier weiß jeder, daß man in den künstlichen See an der Plaza España in Santa Cruz nicht rein darf. Das wäre nämlich laut Paragraph 128 eine Ordnungswidrigkeit und kann teuer werden. Das Verbot gilt auch für Tiere! Man hat nun rund um den See entsprechende Verbotszeichen angebracht. Aber auch gestern konnte man wieder Leute beim Ignorieren dieser Verbotszeichen beobachten, im diesem Fall britischer Herkunft. Meist sind es ausländische Touristen die sich nicht an das Verbot halten, so wie im Sommer 2015, als ein Liebespärchen sich im See vergnügte und dann ein entsprechendes Video dazu in dem Medien fand (wir berichteten damals).

Baden hinterm Parque Maritimo verboten

Santa  Cruz

Santa Cruz

Teneriffa – Santa Cruz:

Das Gesunheitsamt hat das Baden hinter der Badelandschaft Parque Maritimo in Santa Cruz verboten, weil dort keine Wasserqualität gewährleistet ist. Außerdem fließen dort in der Nähe die Abwässer von rund 70 % der Bevölkerung von Santa Cruz ohne Behandlung ins Meer hinein. Deshalb ist jeder der dort trotz Verbotes dort Baden geht selbst verantwortlich.
Auch die Strände Playa Valleseco und Almáciga werden Kontrollen unterzogen.

Steinschlaggefahr zwischen Bajamar und La Punta

Bajamar

Bajamar

Teneriffa – Bajamar:
Wegen Steinschlag- und Erdrutschgefahr ist das Baden,
Fischen und Surfen zwischen Bajamar und La Punta verboten. Dies betrifft den 1,5 km langen Abschnitt zwischen dem alten Hotel Nautilus in Bajamar bis El Roquete in Punta del Hidalgo, sowie den Abschnitt zwischen der Ermita de San Juanito und der Playa de Los dos Hermanos in  La Punta. Das Verbot besteht auch für die Playa de El Arenal. Die Hitze der letzten Tage hat die Gefahr erhört und die Abschnitte werden polizeilich überwacht.