Britische Reality-Stars Opfer von Gewalt

Dreharbeiten

Teneriffa – Süden:
Mehrere britische Reality-Stars von „The Only Way Is Essex (TOWIE)“, die hier Dreharbeiten auf der Insel gemacht haben, wurden Opfer von Gewalt, nachdem sie bei McDonald Essen holen wollten. Während sie auf das Essen warteten wurden sie (laut The Sun) von mehreren marrokanischen Raufbolden erst verbal und dann immer aggressiver angegriffen bis hin zur Schlägerei. Als die Polizei in Anmarsch war, verflüchtigten diese sich ganz schnell. Die Stars sind seit letzter Woche wieder in der Heimat.

Kinder immer öfter Opfer von schwerer Gewalt

Zeit zum Handeln

Spanien – Kanaren:
Im Durchscnitt werden täglich 5 Kinder in Spanien Opfer von schwerer Gewalt. Laut der Stiftung NAAR (Hilfe für Kinder und Jugendliche in Gefahr)  gab es letztes Jahr 1.778 minderjährige Opfer von Gewalt, insgesamt waren 324.000 Anrufe eingegangen, was 67 % mehr als im Jahr 2011 waren. Auf den Kanaren hat die Zahl um 10,3 % zugenommen, denn waren es 2011 noch 9.015 anrufe, so waren es im letzten Jahr bereits 9.946 Anrufe. Hier die Aufteilung der Fälle: körperliche Misshandlung (28,7%), Gewalt an Schulen (15,5%), psychische Gewalt (14,7%), Vernachlässigung (12,4%), sexueller Missbrauch ( 11,5%), Übergriffe außerhalb der Familie (7,6%), Gewalt (6,9%), Cyber-Mobbing (1,5%), Kinderpornographie (0,8%) und institutioneller Missbrauch (0,4%). 46 % der betroffenen Kinder erleben diese Gewalt tagtäglich. In 22,5% der Fälle ist der Vater der Gewalttäigige, gefolgt von 18,4% durch Mitschüller, 15,5% die Mutter, 8,2% durch Partner oder Ex-Partner des Elternteils, 8% durch die Stiefeltern und in 6 % der Fälle sind beide Elternteile gewalttätig.  Die Krise und die ständig ansteigende Arbeitslosigkeit (jetzt über 6,2 Millionen) verschärfen die Problematik. Betroffene können sich an die kostenlose Hotline: 116111 (für ganz Spanien, 24-Stunden) melden.

 

 

Schon wieder ein Fall häuslicher Gewalt

verhaftet

Teneriffa – La Higuerita/La Laguna:
Gestern in aller Früh gegen 4.15 Uhr ist ein 45-Jährigen in die Wohnung seiner Ex-Partnerin eingedrungen und versuchte ihr Leben zu beenden. Diese erwachte rechtzeitig und konnte sich verteidigen, sie erlitt mehrere Stichwunden im Brustbereich und Einschnitte an den Armen. Trotzdem gelang es ihr, ihre erwachsenen Töchter anzurufen. Die alarmierten dann Polizei und Rettungsdienst. Der Mann konnte festgenommen werden.

Ex-Lebensgefährte tötet Partnerin

Fuerteventura

Fuerteventura

Fuerteventura – Tarajalejo:

Am Samstagnachmittag kam es wieder zu einem tragischen Fall von häuslicher Gewalt. Gegen 17 Uhr war eine 28-jährige Frau von einem Familienmitglied blutüberströmt auf dem Boden liegend vorgefunden worden. Dieser schlug sofort Alarm. Der mutmaßliche Täter, der 38-jährige Ex-Lebenspartner, wurde bereits von der Polizei festgenommen.

Häusliche Gewalt ein zunehmendes Problem

Gericht

Gericht

Kanaren:
Allein im letzten Jahr 2011 haben kanarische Richter  8.049 Anzeigen wegen häuslicher Gewalt vorgelegt bekommen. Das entspricht im Durchschnitt 22 Anzeigen an einem Tag auf den Kanaren. In Spanien liegen die Kanaren an 3. Stelle, was die Gewalt gegenüber von Frauen betrifft. Die Balearen sind am stärksten betroffen mit 79,51 Fälle pro 10.000 Frauen, gefolgt von Murcia mit 79,15 Fällen und dann die Kanaren mit 75,56 Fällen. Diese Daten wurden gestern von Consejo General del Poder Judicial (CGPJ) heraus gegeben. In Spanien lag der Durchschnitt letztes Jahr bei 56,05 Fällen pro 10.000 Frauen. Es waren also 134.002 Anzeigen, davon  8.049 auf den Kanaren. Las Palmas auf Gran Canaria  erhielt letztes Jahr 2.038 Anzeigen, Santa Cruz de Tenerife 1.067 Anzeigen; Arona im Süden Teneriffas erhielt 908 Anzeigen, Telde auf Gran Canaria  775, San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria 747, La Laguna auf Teneriffa 618,  während Arrecife auf Lanzarote und Puerto del Rosario auf Fuerteventura jeweils 380 Anzeigen erhielten.

Häusliche Gewalt

verhaftet

verhaftet

Spanien:
8 von 10 ermordeten Frauen des ersten Quartales 2012 haben mit ihrem Mörder zusammengelbet und nie zuvor eine Anzeige wegen häuslicher Gewalt geschaltet. In den letzten 8 Jahren wurden in Spanien insgesamt 616 Frauen durch häusliche Gewalt getötet. Allein im Januar 2012 gab es 8 solcher Ermordungen, im Februar und März waren es je 2.
80 % der Mörder hat die spanische Staatsangehörigkeit. Momentan verbüßen 5.560 Männer in Spanien Haftstrafen für Verbrechen der häuslichen Gewalt und  bis zum 29. Februar gab es 787 aktive GPS-Tracking-Geräten für solche Straftäter.

Heute internationaler Tag gegen häusliche Gewalt

Gewalt

Gewalt

Kanaren:
Heute finden weltweit Kampagnen statt, um der häuslichen Gewalt den Kampf anzusagen. außerdem wird der Opfer von häuslicher Gewalt gedacht. Wie Statistiken belegen werden die Opfer und Täter auch immer jünger. Laut einem Psychologen sind junge Menschen von Gewalt in der Familie, Schule, Gesellschaft, Fernsehen, Internet, etc. umgeben. Und diese Erfahrung hat Auswirkungen auf ihre Entwicklung  und prägt diese Menschen. Wer im einem solchen gewalttägigen Umfeld aufwächst, läuft Gefahr, die Handlungsweise als normal zu betrachten. Laut der Richterin Ana de León, vom Gerichtshof 2 in La Orotava – Teneriffa, gibt es täglich 1-2 Fälle, manchmal sogar 4. Meistens sind die Opfer zwischen 30 und 55 Jahre alt, obwohl mittlerweile es auch immer mehr junge Opfer gibt, die die Bedrohung durch soziale Netzwerke erhalten.

Häusliche Gewalt

Lanzarote

Lanzarote

Lanzarote – Puerto del Carmen:

Nach 4 Jahren gibt es auf Lanzarote wieder ein Opfer häuslicher Gewalt.
Eine 35-jährige Italienerin, Mutter eines 2-jähriges Kindes, wurde von ihrem Partner, ein etwa gleichaltriger Senegalese der wohl illegal eingewandert ist, stranguliert. Das Kind wurde in die Obhut der Behörden gegeben.

Häusliche Gewalt – traurige Bilanz

Gericht

Gericht

Kanaren – Teneriffa:

Seit 2007 sind die Kanaren in Spanien in der Statistik für häusliche Gewalt auf Platz 1.
Im Jahr 2010 kam es pro 10.000 Einwohner zu durchschnittlich 39,3 Anzeigen deswegen. Im Jahr 2009 waren es sogar 42 pro 10.000 Einwohner. In der Provinz Santa Cruz de Tenerife gab es letztes Jahr wegen häuslicher Gewalt 6 Todesfälle, das sind genauso viele Fälle wie in Barcelona. Madrid hatte 5 Todesopfer zu beklagen.

Pro Stunde mehr als 15 Anzeigen wegen häuslicher Gewalt

Gericht

Gericht

Spanien – Madrid:

Obwohl man von einen 1,1 % Rückgang spricht, so kommen doch pro Stunden mehr als 15 Anzeigen bezüglich häuslicher Gewalt rein. Im Jahr 2010 kamen insgesamt 134.105 Anzeigen rein. 79,4 % (106.594) wurden durch die Polizei attestiert, 10,92 % (14 640) kamen durch die Gesundheitszentren rein, lediglich 8,32 % (11.158) wurden von den Opfern direkt bei Gericht eingereicht, eine 0,9 % (1226) kamen durch Hilfsstellen rein  und 0,3 % (487) wurden von Angehörigen der Opfer eingereicht.