2. Chance für Manny Manuel in Güimar

Puerto de la Cruz

Teneriffa – Güimar:
Carmen Luisa Castro Dorta, die Bürgermeisterin von Güimar, ist der Meinung, daß Manny Manuel eine
2. Chance braucht. Aus diesem Grund darf der Musiker am 30. März ab 23.30 Uhr im Rahmen des Karnevals von Güímar auftreten.
Er machte hier viele Schlagzeilen, nachdem er am 24.2.2019 wegen seines betrunkenen Zustandes von der Bühne des Karnevals von Las Palmas de Gran Canaria geholt worden war. Sowohl Santa Cruz, als auf Puerto de la Cruz, hatten daraufhin seine Teilnahme bei ihren Karnevalsfestivitäten gecancelt. Der Musiker war in der Zwischenzeit im hiesigen Universitätskrankenhaus in Behandlung, bat um Vergebung und scheint nun wieder den Anforderungen seiner Musikerkarriere gewachsen zu sein. Er wohnt derzeit in einem Hotel in Puerto de la Cruz.

Werkstatthalle in Güimar in Flammen aufgegangen

Feuerwehr

Teneriffa – Güimar:
Gestern Abend gegen 21 Uhr ist, aus bisher ungeklärten Gründen, eine Werkstatthalle im Industriegebiet von Güimar in Flammen aufgegangen. Polizei und Feuerwehr erschienen vor Ort, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen und Schlimmeres zu vermeiden. Glücklicherweise gab es keine Personenschäden, jedoch sind 40 Autos, die in der Halle waren vom Feuer beschädigt worden. 22 sind total ausgebrannt und 18 haben erhebliche Schäden erlitten. Die Untersuchungen zur Brandursache laufen.

Hubschrauberrettung in Güimar

Hubschrauber

Teneriffa – Güimar:
Am Samstag mußte ein 48-jähriger Deutscher von einem Hubschrauber gerettet werden, nachdem er in dem Wandergebiet von Sendero Ventanas mehrere Meter tief gestürzt war. Er wurde zum Nordflughafen geflogen, wo eine Ambulanz ihn übernahm und ins Universitätskrankenhaus brachte.

Ölkatastrophe im Industriegebiet von Güímar

Teneriffa

Teneriffa – Güimar:
Am Samstag kam es zur einer Ölkatastrophe im Industriegebiet von Güímar, als dort ein Unternehmen 30.000 Liter Kraftstoff in einen Barranco von Candelaria verschüttete, was zur Kontminierung des Meeres führte. Deshalb hatte man die Strände La Viuda und Samarines in Candelaria, Lima in Arafo und El Socorro in Güímar gesperrt. Diese sind jetzt aber wieder für den Pblikumsverkehr geöffnet. Die Feuerwehr errichtete daraufhin im Barranco einen Eindämmungsdamm, um die Verschüttung unter Kontrolle zu halten.

Tödlicher Motorradunfall

Motorrad

Teneriffa – Güimar:
Am Samstagabend, gegen 22.16 Uhr,  hat ein 18-jähriger Motorradfahrer sein Leben Leben verloren, als er im Industriegebiet von Güimar gestürzt war. Herbei eilendes Rettungspersonal fand den Motorradfahrer mit Herzstillstand vor und führte Wiederbelebungsmaßnahmen durch, jedoch leider ohne Erfolg.

Heute „Las Burras“ in Güimar

Karneval

Teneriffa – Güimar:
Heute ist es wieder soweit. Bereits seit
26 Jahren wird Las Burras in Güimar veranstaltet. Um 21.30 Uhr wird die Sardine beerdigt und dann geht es über in Las Burras. Es handelt sich dabei um eine einzigartige Show, eine Straßentheater-vorstellung, bei der es um den mythischen Kampf zwischen Gut und Böse geht, ein legendärer Kampf, der damit endet, daß die Hexen (zuvor als Esel verkleidet) auf dem Scheiterhaufen landen.

Solo para ellas (erotisches Abendessen) am 3.3. im Güimar

Abendessen

Teneriffa – Güimar:
Am 3.3.2018 geht es ab der Plaza de Fatima um 19.30 Uhr los. Dann geht es zu einem erotischen Abendessen, nur für Frauen, mit Striptease, Tanz, Verlosung, uvm..
Die Tickets kosten 24 Euros und sind bei den Geschäften Novias Isabel, Bazar Fatima und bei der Comision de Fiestas Fatima: 662 463 815 erhältlich.