Warnung vor möglichen Terroranschlägen

Kanaren

Kanaren: Wie heute der Diario de Avisos berichtet, warnen britische Boulevardzeitungen (z.B. Daily Star) vor möglichen Terroranschlägen auf den Kanaren in diesem Sommer. Quellen des Nachrichtendienstes des Vereinigten Königreichs – MI5 – haben dieses Wochenende vor möglichen Terroranschlägen in den Küstengebieten der Kanaren und im Rest von Spanien, sowie Zypern, Griechenland und der Türkei gewarnt. Grund dafür seien verschlüsselte E-mails und Telefonanrufe der weißen Witwe „Samantha Lewthwaite“, eine britische Dschihadistin. Man befürchtet, daß sie bis zu 30 Terroristen rekrutiert hat, die gelernt haben, Selbstmordwesten zu bauen und dann ihre eigenen Ziele wählen. Sie bevorzugt Weiße, die zum Islam konvertieren, da diese weniger verdächtig für die Sicherheitsdienste sind. Außerdem gibt sei weitere Informationen von ausländischen Geheimdiensten. Zurzeit gibt es auf der Website des Außenministeriums keine Neuerungen in Bezug auf Warnung vor Terrorismus bei Reisen nach Spanien.

Ab heute Temperaturen rückläufig

Calima

Kanaren:
Der Calima der letzten Tage sorgte für Hitze auf den Kanaren. Doch dieser zieht ab heute endlich wieder ab, was auch dafür sorgt, daß die Temperaturen wieder angenehmer werden. Die Temperaturen liegen heute auf den Kanaren zwischen
18 – 28 Grad und es weht ein moderater Wind aus Nord/Nordosten, der teilweise auch stärker wehen kann.

202 Krankenhausbetten während der Sommerzeit weniger auf den Kanaren

Krankenhaus

Kanaren:
Der Pflegeverband (Satse Canarias) gab gestern bekannt, das während der Sommermonate 202 Krankenhausbetten in öffentlichen Krankenhäusern auf Teneriffa und Gran Canaria geschlossen werden.
In ganz Spanien sind es sogar mindestens 14.000 Krankenhausbetten, die in den
3 Sommermonaten stillgelegt werden. Auch die Anzahl von Fachkräften und Dienstleistungen wird in diesem Zeitraum zurück geschraubt, was eine deutliche Verschlechterung in Sachen Patientenbetreuung darstellt, denn dies wird auch wieder für längere Wartelisten sorgen.

Derzeit erhöhte Waldbrandgefahr

Waldbrandgefahr

Kanaren:

Der Calima, der derzeit über den Kanaren herrscht, sorgt für erhöhte Waldbrandgefahr und Tenperaturen über 30 Grad.

Alle werden aufgerufen, entsprechende Vorsicht in der freien Natur walten zu lassen. Bei dieser Wettersitutation muß auf genügend Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Ältere, Kleinkinder und Asthmakranke sollten sich nicht unnötig draußen aufhalten.

XXVII Festival Internacional Canarias Jazz & más Heineken

Konzert

Teneriffa – Gran Canaria – La Palma – La Graciosa:
Ab morgen findet bereits zum 27. Mal auf den Kanaren das Festival Internacional Canarias Jazz & más Heineken statt. Es geht 3 Wochen lang, vom 6. bis 22. Juli 2018. Inselweit gibt es  viele musikalische Acts. Ausführliche Infos zu den Konzerten und den Tickets gibt es auf www.canariasjazz.com

Das sind die offiziellen 14 Feiertage für das Kalenderjahr 2019

Feiertage

Kanaren:
Das Kalenderjahr 2019 beinhaltet 14 Feiertage. Dies sind die Folgenden:
1. Januar – Neujahr, 7. Januar – da der 6. Januar Reyes auf Sonntag fällt, 18. April – Gründonnerstag, 19. April – Karfreitag, 1. Mai – Arbeiterpartei, 30. Mai – Dia de Canaria, 15. August – Himmelfahrt der Jungfrau Maria, 12. Oktober – Nationalfeiertag von Spanien, 1. November – Allerheiligen, 6. Dezember – Tag der spanischen Verfassung, 8. Dezember – Tag der unbefleckten Empfängnis, 25. Dezember – Weihnachten. Desweiteren gibt es 2 lokale Feiertage, die die Gemeinden bestimmen.

Hier noch die inselbezogenen Feiertage:
2.2. Virgen de La Candelaria auf Teneriffa
5.8. Nuestra Señora de Las Nieves auf La Palma
16.9. Nuestra Señora de los Dolores auf Lanzarote
24.9. Nuestra Señora de los Reyes audf El Hierro
20.9. Nuestra Señora de la Peña auf Fuerteventura
9.9. Nuestra Señora del Pino auf Gran Canaria
7.10. Nuestra Señora de Guadalupe auf La Gomera

Über eine halbe Millionen versteckt in einem Auto von den Kanaren kommend entdeckt

Spanien

Kanaren – Spanien/Huelva:
Die Guardia Civil hat in Zusammenarbeit mit der Steuerbehörde von Huelva rund 528.000 Euro sichergestellt, die im doppelten Boden eines Autos versteckt waren. Das Auto gehört einem Spanier, der von den Kanaren kommend im Hafen von Huelva kontrolliert wurde. Alles was über 100.000 Euros liegt (Höchstmenge die von Kanaren auf das Festland mitgenommen werden darf) muß vorher entsprechend deklariert werden. Der Fahrer, der behauptet, nichts von dem Geld zu wissen, muß sich nun wegen Geldwäsche verantworten.

Ab heute Fährverbindung von den Kanaren nach Madeira

Fähre

Kanaren – Portugal:
Seit gestern hat die portugiesische Grupo Sousa ihre Fährverbindung zwischen den Kanaren und der Region der Algarve gestartet. Mit einer wöchentlichen Frequenz wird eine Rundstrecke die in Santa Cruz de Tenerife (immer Sonntags um 20 Uhr) startet, einen Tag später in Funchal landet, dann geht es weiter zum portugiesischen Festland, dann wieder nach Funchal und nach insgesamt 4 Tagen landet man dann in Las Palms de Gran Canaria. Zwischen Juli und September sind 12 solcher Routen geplant.

Mehr Wolken und leichte Regenfälle möglich

Wetter

Kanaren:
Laut AEMET ändern sich heute die Windverhältnisse auf den Kanaren, so daß es zu mehr Bewölkung kommt und auch leichte Regenfälle möglich sind, doch dies hauptsächlich in den nördlichen Regionen. Um die Mittagszeit kommt es zu Aufklarung des Himmels. Die Temperaturen liegen heute zwischen 19 – 28 Grad.

Ökologen in Aktion vergeben schwarzen Flaggen auf den Kanaren

Zeit zum Handeln

Spanien – Kanaren:
Man freut sich immer über die Vergabe von blauen Flaggen, die ein Qualitätssiegel für Strände und Häfen sind. Doch die Ökologen in Aktion haben nun auch schwarze Flaggen auf den Kanaren vergeben, nämlich für die Strände El Confital in Gran Canaria; die Strände La Tejta und El Medano, sowie den Hafen Fonsalie auf Teneriffa und den Hafen Playa Blanca auf Lanzarote. Grund dafür sind die chronischen Kontaminationen mit Fäkalabwässern oder Ölverschmutzungen. Und bei den Hafenprojekten ist schlechtes Umweltmanagement zu beklagen. In ganz Spanien wurden von de Ökologen 48 schwaze Flaggen vergeben, das ist eine mehr als im Jahr 2017.