Fotograf wegen Korrumpierung von 12 Minderjährigen verurteilt

Urteil

Teneriffa – Santa Cruz:
Das Provinzgericht hat den Fotograf Pablo Jesús H.G. (aus Orotava) zu 67 Jahren Gefängnis, wegen der Korrumpierung von 12 Minderjährigen (sexueller Mißbrauch, Pornografie und Exhibitionismus), verurteilt. Außerdem soll er den Opfern zwischen 1.000 – 20.000 € Entschädigung zahlen. Der Prozess fand hinter verschlossenen Türen statt. Sein Verteidiger hat schon angekündigt, das er in Berufung gehen wird.

13 Minderjährige mit Patera in Palm Mar angekommen

Palm-Mar

Teneriffa – Palm Mar: Gestern um kurz vor 17 Uhr ist eine Patera mit 13 Minderjährigenin dem Gebiet von Punta Rasca in Palm Mar angekommen. Ein Fischer hatte die Polizei alarmiert. Die Minderjährigen sind wohl im Alter von 14-15 Jahren. Drei von ihnen mußten wegen Dehydration ins Krankenhaus gebracht werden.
Auch vor Gibraltar wurde eine Patera mit 55 Immigranten, davon 3 Frauen und 10 Minderjährige, von der Küstenwache in Empfang genommen.

Verhaftet, weil er Minderjährige gefilmt hat

Gran Canaria

Gran Canaria – Arinaga:
Letzte Woche hat die Polizei einen 46-Jährigen aus Murcia verhaftet, der mit Handys und einem Spionagestift Minderjährige in der Badezone Soco Negro in Arinaga gefilmt hatte. Ein anonymer Bürger gab der Polizei Bescheid, das täglich ein Mann sich verdächtig immer an derselben Stelle benehmen würde und immer in der Nähe von Minderjährigen sei. Der Verhaftete gestand und gab an, daß er an einer psychischen Krankheit leide.

Cabildo wird nur noch Events finanzieren, bei denen Alkohol für Minderjährige vermieden wird

Fiesta/Konzert

Teneriffa:
Hier besteht ein großes Problem mit dem Alkohol und den damit zusammen-hängenden Auswirkungen. Deshalb wird das Cabildo von Teneriffa in Zukunft nur noch Events finanzieren, bei denen der Alkoholkonsum von Minderjährigen vermieden wird. Aus diesem Grund wird von den Veranstaltern der Events ein Aktionsplan zur Einhaltung der Vorschriften verlangt, in dem ein Kontrollsystem eingerichtet wird. Juana María Reyes, Inselleiterin des Instituts für Soziales und Sozialwesen, betonte gestern, daß es von nun an eine „strikte“ Einhaltung der Richtlinien geben sollte, wenn eine Finanzierung gewünscht wird. D.h. zum Beispiel das der Jugendlichen in Begleitung seiner Eltern sein muß, daß die Daten des Minderjährigen überprüft werden und daß in geschlossenen Anlagen das Verbot des Alkoholverkaufs an Minderjährige durch Kontrollmechanismen geregelt wird. Das Cabildo ist bestrebt, in Abstimmung mit den Gemeinden, eine umfassende Aktionsstrategie zu definieren, die darauf abzielt, den Zugang von Minderjährigen zu Alkohol, Tabak und anderen Drogen im gesamten Hoheitsgebiet zu verringern. 

Lebensretter retten 2 Kinder vorm Ertrinken

SOS – Strand

Teneriffa – Playa de la Arena:
Manche Eltern sind echt unverantwortlich!
Wer am Meer Urlaub macht, sollte niemals die Naturgewalten unterschätzen und vorm allen die Beflaggung in den Gebieten beachten. So mußte am Freitag ein 8-jähriges, französisches Kind gerettet werden, das während die rote Flagge wehte, von einem erhöhten Felsen ins Meer sprang. Die Mutter lachte. Das Kind geriet in Panik und mußte gerettet werden. Man hatte die Familie zuvor gewarnt, doch diese ignorierte dies und so kam es fast zu einer Tragödie. Doch statt beschämt zu sein und den Lebensrettern zu danken, hat man die Lebensretter stattdessen auch noch beschuldigt. Am gleichen Strand wurde gestern ein 4-jähriges, polnisches Mädchen von einer Welle erfaßt und ins Meer gespült. Sie mußte unter einigen Schwierigkeiten gerettet werden. Die Eltern fand man dann gut 60 m entfernt, schlafend auf den Liegen. In beiden Fällen, kamen die Eltern ihrer Aufsichtspflicht nicht nach! An einem einzigen Tag mußten die Lebensretter dieser Gemeinde 5 Rettungseinsätzen durchführen, in 4 Fällen handelte es sich um Minderjährige. Und jedes Mal wehte die rote Flagge!

La Nueva Manada – Nachahmungstäter im Süden Gran Canarias

verhaftet

Gran Canaria – Süden:
Nachdem am Freitag die 5 Männer (sogenannte La Manada) auf dem Festland gegen jeweils eine Kaution von 6.000 € wieder auf freien Fuß gelassen wurden und es spanienweit zu Protesten deshalb kam, haben 4 Männer im Süden Gran Canarias am Wochenende da gleiche Schema nachgeahmt. In diesem Fall haben sie eine Minderjährige unter Drogen gesetzt und sind dann über sie hergefallen. Das Ganze haben sie auf wenigstens einen Handy mitgefilmt. Man könnte also von La nueva Manada sprechen. Bei ihren Festnahme zeigten sie sich arrogant und großkotzig. Heutzutage man man das Gefühl, daß die Verbecher mehr geschützt und die Opfer im Stich gelassen werden.

A todo color Fest

La Laguna

La Laguna

Teneriffa – La Laguna: Am Samstag ab 12 Uhr findet auf der Plaza del Cristo das „A todo color Fest“ für Minderjährige zwischen 13 – 17 Jahre statt. 11 Stunden Live-Musik sind angesagt, Alkohol ist nicht erlaubt.  U.a. sind mit dabei Maikel de la Calle, Dj Dream, Tana Sandoval, uvm.. Unter anderem gibt es eine bunte Pulverschlacht, uvm..

3 Verhaftete wegen Kinderpornographie

verhaftet

Spanien – Teneriffa:
Aufgrund einer Anzeige einer Minderjährigen aus Santa Cruz de Teneriffa, konnte die Polizei drei Personen auf dem Festland wegen Kinderporno-graphie verhaften. Bei einem handelt es sich um einen sehr aktiven, 33-jährigen Pädophilen aus Zaragoza. Desweiteren um einemn 45-Jährigen aus Teruel und einen 34-Jährigen aus Badajoz. Die Kontakte kamen über die sozialen Netzwerke zustande. Die Polizei warnt die Eltern, unbedingt den Zugang ihrer Kinder ins Internet zu überwachen bzw. zu kontrollieren!