Herzinfarkt am Montaña Roja – tot

Montaña Roja

Teneriffa – El Medano:
Um kurz nach 12 Uhr ging gestern der Notruf ein, daß ein Wanderer in der Zone des Montaña Roja einen Herzinfarkt erlitten habe. Es wurden sofort Instruktionen für eine Herzmassage gegeben, die bis zum Eintreffen des Rettungsteams durchgeführt werden sollten. Feuerwehrleute sorgten dafür, daß der Betroffene in einen Hubschrauber verfrachtet wurde, der ihn zur bereitstehenden Ambulanz flog. Trotz fortgeschrittener Reanimationsmaßnahmen konnte letztendlich nur noch der Tod bescheinigt werden.

Am Montaña Roja gestürzt

Montana Roja

Teneriffa – El Medano:
Gestern mußte eine 60-jährige Britin gegen frühen Mittag am Montaña Roja gerettet werden, nachdem sie dort gestürzt war und nicht mehr weiter konnte. Sie wurde von der Feuerwehr und Strandüberwachungspersonal an eine Stelle gebracht, wo eine Ambulanz auf sie wartete und ins Krankenhaus brachte.

Restaurationsarbeiten am Montaña Roja

Montaña Roja

Teneriffa – El Medano:
Die Hafenbehörde von Santa Cruz hat gestern die 2. Phase der Restaurationsarbeiten am Montaña Roja autorisiert. Die Arbeiten werden rund 10 Monate andauern und beinhalten die qualitative Verbesserungen der Infrastruktur und die Verbesserung der Wegenetz. Die Kosten dafür betragen 491.828 Euro.
Im Jahr 2007 war die 1. Phase eingeleitet worden, die Reinigungsarbeiten, Begrenzungen und Abriss von nicht sachgemäßen Infrastrukturen beinhaltet hatte. Die Kosten beliefen sich damals auf über 600.000 Euro.

Hubschrauberrettung am Montaña Roja

Montana Roja

Montana Roja

Teneriffa – El Medano: Gestern mußte ein Hubschrauber zwei Jugendliche am Montaña Roja retten, die dort isoliert an einer schwer zugänglichen Stelle zurück geblieben waren. Kleine Anmerkung: Wer hier an Felsen- und Küstengebieten unterwegs ist, der sollte stets bedenken, daß aufgrund der Gezeiten man oft nicht auf dem gleichen Weg zurück kann und dieser dann durch das steigende Wasser abgeschnitten sein kann.

Montaña Roja soll besser geschützt werden

Montaña Roja

Teneriffa – El Medano:
Der Montaña Roja wurde 1994 zum „Reserva Natural Especial de Canarias“ erklärt. Er zählt zu den wertvollsten Naturschätzen der Gemeinde Granadilla, dort gibt es einzigartige geologische Formationen (sismitas) und nun ist er in Gefahr, da der große Besucheransturm seine negativen Spuren hinterläßt. Müll, nicht Einhalten der Wege, Radfahren, usw. was zur Zerstörung des Naturgebietes beiträgt. Das Gebiet soll nun besser überwacht werden. Bitte beachten: Es darf nur auf den vorgesehen Wegen gegangen werden, Hunde müssen an der Leine geführt werden, Fahrräder dürfen nur auf dafür vorgesehenen Wegen fahren! Naturschätze bleiben nur für die Nachwelt erhalten, wenn man entsprechend mit ihnen umgeht.