Schon 15 Verkehrstote diesen Monat auf den Kanaren

Ambulanzen

Kanaren:
Der Monat Januar startet schlecht, denn es gab diesen Monat schon 15 Verkehrstote auf den Kanaren. Insgesamt 7 Motorradfahrer, 2 überfahrene Frauen, ein Beifahrer, 4 Autofahrer und 1 Traktorfahrer, der am Dienstag in eine Schlucht gestürzt war. Auf die Inseln aufgeteilt waren es 8 Todesopfer auf Gran Canaria, 4 auf Teneriffa, 2 auf La Palma und einer auf Lanzarote. Dies ist eine traurige Bilanz, denn im Jahr 2018 starben insgesamt 43 Verkehrstote auf den kanarischen Straßen und wird haben bereits im 1. Monat diesen Jahres über dein Drittel davon erreicht.

Raserstrecke Los Loros – Bewohner haben die Nase voll

Motorrad

Teneriffa – Arafo:
Die Strecke Los Loros ist äußerst beliebt bei den Motorradfahrern und viele heizen die Strecke rauf und runter, was die Bewohner dort echt nervt. Es stellt eine Gefahr für sie, ihre Kinder und ihre Tiere dar. Außerdem kommt es auf dieser Strecke oft zu Motorradunfälle. Es werden Sicherheitsmaßnahmen gefordert.
Gerade erst gestern Morgen ist wieder ein 36-jähriger Motorradfahrer dort auf der Strecke gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Er wurde ins Universitätskrankenhaus gebracht.