Buckelwal mit Jungem vor El Hierro gesichtet

El Hierro

El Hierro:
Ja, die Kanaren bieten Naturschauspiele.
Dazu gehören mit Sicherheit auch die Beobachtungen von Walen und Delfinen. Gestern durfte ein Berufsfischer Augenzeuge eines solchen Naturschauspieles werden, als er rausfuhr und vor der Küste El Hierros einen Buckelwal mit seinem Jungen entdeckte. Er konnte diesen Moment mit seinem Handy filmen. Buckelwale gehören mit einer Länge  von 16 m und einem Gewicht von 36 Tonnen zu den größten Walen.

Empfehlung für diejenigen, die sich morgen nicht in die Feierlichkeiten stürzen wollen

Teneriffa: Morgen wird kanarenweit der Dia de Canaria zelebriert. Überall in den großen Gemeinden finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Viele nutzen den Freitag dann als Brückentag, um ein langes Wochenende zu haben. Wer aber dem ganzen Rummel entfliehen möchte, dem sei eine Wanderung im Nationalpark angeraten, denn dort findet im Mai und Juni das Naturschauspiel der endemischen roten Tajinasten statt. Es nämlich herrscht Blütezeit auf den Kanaren. Im Nationalpark gibt es tolle Gebiete, in denen man wandern und sich gleichzeitig an dieser tollen Blütenpracht erfreuen kann. Wir empfehlen dazu immer die Tour Camino del Cedro oder die Wanderung zum Risco de la Fortaleza (dort hat es lieder vor 1.5 woche gebrannt). Hier schon mal ein Vorgeschmack per Video. Ausgiebige Wanderbeschreibungen erhalten Sie auf www.sonniges-teneriffa.de.

Naturschauspiel: über 100 Teufelsrochen vor La Restinga

El Hierro

El Hierro – La Restinga:
Die Kanaren sind als Tauchparadiese bekannt. Viele ziehht es nach El Hierro. Am letzten Montagmorgen sind dort um kurz nach 10 Uhr vor der Küste La Restingas über 100 Teufelsrochen gesichtet worden. Das war für alle Taucher in dieser Gegend ein unvergeßliches Naturschauspiel.

Heute Supervollmond

Superluna

Superluna

Kanaren:
Heute, am 14. November, kann man einen Supervollmond (Superluna) beobachten. Er war gestern schon sehenswert.  Der Mond ist der Erde so nahe wie zuletzt 1948. Er wird 14 % größer und 30 % heller erscheinen als normal. Im Netzt gibt es jetzt schon tolle Fotoaufnahmen von dieen Naturschauspiel.

So sah der Mond gegen 00:20 Uhr aus. Durch eine dünne Wolkenschicht hat sich ein Ring in Regenbogenfarben gebildet.

supervollmond-1

Zeit der Tajinasten – ein Naturschauspiel

Teneriffa – Nationalpark del Teide:
Wer sich Mai/Juni auf Teneriffa aufhält, der sollte unbedingt mal einen Abstecher in den Nationalpark machen. Dort sind die roten Tajinasten zu bewundern. Das ist der sogenannte Teide-Natternkopf, der über 2 m hoch werden kann und nur hier auf Teneriffa wächst. Wer z.B. zum Mirador Narices del Teide fährt, sollte auf der gegenüberliegenden Seite den Wanderweg Chavao gehen und diesem so lange folgen, bis er auf die breite Piste zum Camino del Cedro kommt. Dort hinter der Kurve findet man normalerweise etliche Tajinasten und es stehen auch noch die Tajinastengerippe vom letzten Jahr dort.

Jetzt ist Tajinastenzeit, unbedingt rauf in den Nationalpark!

Teneriffa – Nationalpark Teide: Der Monat Mai ist einer der schönsten Monate auf der Insel, denn dann herrscht Blütezeit in den Kanaren. Im Mai/Juni blüht der rote Teide-Natternkopf, die sogenannte rote Tajinaste, die es nur auf Teneriffa gibt.Ein wahres Naturschauspiel. Im Nationalpark gibt es tolle Gebiete, in denen man wandern und sich gleichzeitig an dieser tollen Blütenpracht erfreuen kann. Wir empfehlen dazu immer die Tour Camino del Cedro oder die Wanderung zum Risco de la Fortaleza. Hier schon mal ein Vorgeschmack per Video. Ausgiebige Wanderbeschreibungen erhalten Sie auf www.sonniges-teneriffa.de.

Zeit für Mandelblütenwanderung

Teneriffa – Santiago del Teide: Momentan und noch bis einschließlich Ende des Monats ist die beste Zeit um eine Mandelblütenrundwanderung in der Gemeinde Santiago del Teide zu unternehmen. Das ist ein tolles Naturschauspiel. Eine genaue Wanderbeschreibung finden sie auf  www.sonniges-teneriffa.de.

Schnellanbindung zum Wandergebiet

Teneriffa: Endlich ist das Teilstück Vera de Erques nach Santiago del Teide geöffnet und mittlerweile sogar beschildert worden. Dadurch
gelangt man ganz schnell und bequem ins Tenogebirge, von wo aus viele Wanderungen starten. Die Strecke macht auch die Fahrt in den Nationalpark Teide über Chio wesentlich bequemer. Momentan kann man im Nationalpark noch die Blütenpracht der Tajinasten sehen, die nur im Mai und Juni hier auf teneriffa blühen. Ein wahres Naturschauspiel.

Wanderempfehlungen für das Wochenende

Teneriffa:
Morgen wird überall auf den Kanaren richtig der Dia de Canarias gefeiert. Wer dem Trubel lieber aus dem Weg geht und sich an der Natur erfreuen möchte, der sollte dieser Tage unbedingt hinauf in den Nationalpark fahren und dort eine Wanderung zu den Tajinasten, dem Teide-Natternkopf, machen. Diese Pflanzen gibt es nur hier auf Teneriffa, sie können über 2 m groß werden und sind nur im Mai und Juni zu bewundern. Ein farbenfrohes Blütenmeer, ein herrlicher Duft und ein fantastisches Naturschauspiel erwartet Sie. Genaue Wanderbeschrei-bungen finden Sie auf www.sonniges-teneriffa.de

Das Naturschauspiel der Tajinasten im Nationalpark del Teide

Teneriffa – Nationalpark del Teide:
Wer sich diesen Monat auf Teneriffa aufhält, der sollte unbedingt mal einen Abstecher in den Nationalpark machen. Dort sind derzeit die roten Tajinasten zu bewundern. Das ist der sogenannte Teide-Natternkopf, der über 2 m hoch werden kann und nur hier auf Teneriffa wächst. Wer zum Mirador Narices del Teide fährt, sollte auf der gegenüberliegenden Seit den Wanderweg Chavao gehen und diesem so lange folgen, bis er auf die breite Piste zum Camino del Cedro kommt. Dort hinter der Kurve stehen massenweise die Tajinasten, die ein tolles Naturschauspiel bieten. Wir haben die Wanderung schon so oft gemacht, aber immer nur vereinzelte Wanderer angetroffen. Dies war am letzten Sonntag ganz anders. Ganze Gruppen wurden mit Bussen angekarrt, um diesen Schauspiel zu sehen.