2 Verletzte durch Welle

Welle

Teneriffa – Santiago del Teide:
Gestern Nachmittag, gegen 17.35 Uhr, ging ein Notruf ein, das 2 Personen bei Punta Negra von einer Welle erfaßt und ins Meer geworfen wurden. Dabei wurden sie gegen die Felsen geworfen. Das Paar (38 und 30 Jahre alt) wurde dabei verletzt, konnte sich aber selbt in Sicherheit an Land bringen. Ein Krankenwagen brachte das Paar in ein medizinischen Zentrum zur Behandlung.

Russisches Paar in Untersuchungshaft

Yachten

Gran Canaria  – Pasito Blanco:

Am vergangenen Samstag hat die Polizei ein russisches Paar verhaftet, nachdem sie 26 kg Kokain an Bord der Yacht entdeckt hatten. Den 11-jährigen Sohn wurde der Jugendfürsorge übergeben, die über den weiteren Verbelib des Kindes entscheidet. Weitere Verhaftungen in diesem Fall sind nicht ausgeschlossen. Das Paar wird sich vor Gericht wegen Drogenschmuggel verantworten müssen.

Diebe im Flughafengeschäft

Festnahme

Festnahme

Teneriffa – Los Rodeos:
Die Polizei hat ein  junges, rumänisches Paar festgenommen, welches im Geschäft des Nordflughafens Waren im Wert von 11.000 Euro gestohlen hat. Bei den Diebstählen trugen sie weite legere Kleidung, unter der sie an mehreren Tagen dann teuere Ware verschwinden ließen. Das Sicherheitspersonal wurde auf sie aufmerksam und Überwachungkameras lieferten dann weiteren Aufschluß. Das Paar soll auch im Zusammenhang mit ähnlichen Diebstählen im Süden der Insel stehen.

Augenzeugen gesucht

Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz

Teneriffa – Puerto de la Cruz: Ein älteres deutsches Paar (63-67 Jahre alt) wurden schwer verletzt, als ein dunkles Auto Sie gegen kurz nach 20.30 Uhr erfaßte. Der Fahrer flüchtete. Die Polizei sucht nun weitere Augenzeugen, die Hinweise geben könnten, um den Fahrer zu finden. Es könnte sich bei dem Fahrzeug um einen dunklen VW Golf handeln. Nähere Hinweise melden Sie bitte bei der Polizei.