Es gibt wieder Sternschnuppenregen

Himmelsbeobachtungen

Kanaren:
Es ist wieder soweit, alljährlich Mitte August gibt es die Perseiden, den gut sichtbaren Sternschnuppenregen. Die Aktivität ist dieses Jahr vom 17. – 24. August zu beobachten. Das Maximum wird am 13. August um 6.58 Uhr  mit 100 Sternschnuppen pro Stunde erwartet. Dieses Phänomen findet jedes Jahr im August statt und ist auch bekannt unter dem Namen „Lagrimas de San Lorenzo“ (Laurentiustränen). Die Perseiden sind der bekannteste Meteorstrom, der aus Auflösungsprodukten des Kometen109P/Swift-Tuttle besteht. Der Namen Perseiden kommt daher, da der Ursprung der Meteorstromes im Sternbild Perseus liegt, welches in direkter Nähe zu Cassiopeia, dem Himmels-W liegt. Die Kanaren bieten hervorragende Bedingungen, um Himmelsphänome zu beobachten. Dazu fährt man am besten rauf in die Höhenlagen, wo keine anderen Lichtquellen das Spektakel behindern.

Heute Morgen gegen 1 Uhr war Höhepunkt der Perseiden

Himmelsbeobachtung

Kanaren:
Heute in der Früh, gegen 1 Uhr, war der Höhepunkt der Perseiden auf den Kanaren zu beobachten. Wer in nicht kontamierten Raum seine Himmelsbeobachtungen durchführte, konnte dann alle 2 Minuten eine Sternschnuppe beobachten, die sogeannten Lagrimas de San Lorenzo.

Heute Höhepunkt der Perseiden

Teneriffa: Heute Nacht, nach Mitternacht bis 4 Uhr früh wird der Höhepunkt der Perseiden erwartet. Das heißt, 80-100 Sternschnuppen die Stunden. Die Beobachtung der sogenannten Lagrimas de San Lorenzo, dürfte aber durch den Vollmond erschwert sein. Denn dieser hatte am Sonntagabend seinen Höhepunkt, als er der Erde am nächsten stand, 30 % heller schien und 14 % größer war. Laut IAC (Instituto de Astrofísica de Canarias) dürfte man dann also höchsten die hellsten Sternschnuppen entdecken können. Der Name perseiden kommt daher, das die Sternschnuppen aus dem Sternbild Perseus entspringen. Der nächste große Sternschnuppenregen, die Geminiden, kommt dann am 14. Dezember.  Der Himmel auf den Kanaren bietet hervorragende Bedingungen zur Himmelsbeobachtung, so wie auch Vorgestern, als wir den Supervollmond und den Teideschatten aufgenommen haben.

Superluna-Beobachtung schon ausgebucht

Mond

Teneriffa – Nationalpark:
Gestern berichteten wir über die 2. astrono-mischen Phänomene, die am 10. August zu beobachten sind. Wir haben dann einen Supervollmond (Superluna), 30 % heller und 14 % größer als normal. Gleichzeitig findet auch der Perseidenregen statt, der seinen Höhepunkt vom 12. auf den 13. August erreicht, der aber aufgrund des hellen Mondes nicht richtig zu beobachten sein wird. Man rechnet mit 80-100 Sternschnuppen pro Stunde. Volcano Life Experiences unternimmt immer irgendwelche Events zu solchen besonderen Gelegenheiten. Doch wer jetzt noch für Sonntag buchen möchte, kommt zu spät. Die sind schon komplett ausgebucht. Leider!