Pilgern auf der Autobahn ist verboten!!!

Candelaria

Candelaria

Teneriffa – Candelaria:
Von Donnerstag bis Sonntag werden wieder hunderttausende Besucher in Candelaria erwartet,
um die Feierlichkeiten der Schutzpatronin, die Virgin
de Candelaria, zu feiern.
Viele Pilger habe sich bereits am Wochenende auf den Weg gemacht. Die schnellere, direkte Strecke über die Autobahn ist jedoch schon seit Jahren verboten!!!
Also entlang der Küste wandern und gegebenenfalls den Bus nehmen. Im Süden bis zur Kreuzung El Tablado und Punta Prieta fahren, ab da geht es dann zu Fuß parallel zur Autobahn weiter bis Puertito de Güimar, dann geht es weiter auf dem Wanderpfad 173 an El Socorro und dem Industriegebiet vorbei bis nach Villa Mariana. Für Pilger aus dem Norden gibt es sogar Gratisbusse. Bitte informieren sie sich rechtzeitig, welche Pilgerrouten sie nutzen können.

171 medizinische Einsätze bei Pilgern

Candelaria

Teneriffa – Candelaria:
Gestern wurde die Schutzpatronin  der Kanaren ganz groß gefeiert. Aus diesem Grund pilgern etliche von überall her auf der Insel Teneriffa nach Candelaria. Von Dienstagmittag 15 Uhr bis gestern Mittag 15 Uhr wurden insgesamt 171 medizinische Einsätze registriert, die Mehrheit wegen Hitzeschlags und Trauma. 8 Personen mußten ins Universitätskrankenhaus gebracht werden. Am Dienstagabend war es bei einem Feuerwerk in Santa Ana zu einem Feuer gekommen, das jedoch schnell gelöscht werden konnte.

Pilgern nach Candelaria

Candelaria

Teneriffa – Candelaria:
Am Wochenende werden 150.000 Besucher in Candelaria zu den Feierlichkeiten der Virgen de Candelaria erwartet. 800 Sicherheitskräfte werden im einsatz sein. Am kommenden Montag, den 15.8., ist dann großer Feiertag auf den Kanaren. Das Pilgern auf der Autobahn TF-1 ist strengsten verboten. Aufgrund der hohen Temperaturen müssen Vorsichtmaßnahmen getroffen werden.Es stehen auch wieder Buss bereit, für die, die nicht die ganze traditionelle Strecke pilgern können. Für Pilger gibt es dieses Jahr eine App mit vielen Infos zu den Feierlichkeiten, den Strecken und der Sicherheit, die man gratis im Play Store und Apple Store runterladen kann.

Pilgern auf der TF-1 untersagt

Candelaria

Candelaria

Teneriffa:
Am 15. August ist großer Feiertag auf den Kanaren. Tausende pilgern dann nach Candelaria, um der schwarzen Virgin de Candelaria zu huldigen. Die Pilger kommen von überall her. Viele haben über Jahre hinweg den direkten Weg an der Autobahn entlang bevorzugt, doch dies ist aus Sicherheits-gründen untersagt und kann sogar mit Strafe belegt werden. Es wird darauf aufmerksam gemacht, das auch das Busunter-nehmen Titsa aus diesem Grund zu den Feierlichkeiten verstärkt fahren wird. Es findet ein großes Feuerwerk statt.

Dieses Wochenende Big Fiesta in Candelaria

Candelaria

Candelaria

Teneriffa – Candelaria:
Der 15. August gehört zu den höchsten Feiertagen auf den Kanaren. Da wird von allerorts schon Tage vorher begonnen nach Candelaria zu pilgern, um bei der Fiesta der Virgen de Candelaria (Schutzpatronin der Kanaren) dabei zu sein.
Bitte nicht über die Autobahn, das wird empfindlich teuer! Trotz erheblicher Kürzungen von Zuschüssen, geht Candelaria doch davon aus, denselben Besucherandrang wie immer zu haben.

Pilgern nach Candelaria wegen der Hitze vermeiden

Candelaria

Candelaria

Teneriffa – Candelaria: Am Sonntag ist einer der höchsten Feiertage auf Teneriffa. Normalerweise starten schon einige Tage vorher die Pilgerer mit ihrer Wanderung zum Wallfahrtsort Candelaria. Aufgrund der Hitzewelle wurde jedoch gestern von den Behörden beschlossen, daß die Bevölkerung zum Vermeiden von Pilgern aufgerufen werden sollte. Es ist mit Temperaturen von um die 40 Grad und Winden von 80 km/h zu rechnen. Heißer, unangenehmer, sandiger Wind war schon heute morgen zu verspüren. Unbedingt viel trinken!

Pilgern auf Autobahn verboten!!!

Candelaria

Candelaria

Teneriffa – Candelaria: Heute beginnen die ersten Handlungen für die Fiestas del Virgen de Candelaria. Für nächste Woche werden von Donnerstag bis Sonntag mit über 250.000 Besuchern gerechnet. Allein 500 Soldaten sollen dann für Sicherheit sorgen. Zu dem großen Fest war es immer üblich nach Candelaria zu pilgern und dies auch über die Autobahn. Dies wurde jetzt jedoch strengsten verboten! Sowohl vom Norden als auch vom Süden aus. Also entlang der Küste wandern und gegebenenfalls den Bus nehmen. Im Süden bis zur Kreuzung  El Tablado und  Punta Prieta fahren, ab da geht es dann zu Fuß parallel zur Autobahn weiter bis Puertito de Güimar, dann geht es weiter auf dem Wanderpfad 173 an El Socorro und dem Industriegebiet vorbei bis nach Villa Mariana. Für Pilger aus dem Norden gibt es sogar Gratisbusse mit folgende Routen:  Mercatenerife-Añaza-Carretera General del Sur,  Radazul-Tabaiba-Carretera General del Sur und eine Route zwischen Izaña und Candelaria.