Gestern Beben von 2,8 auf El Hierro

El Hierro

El Hierro – Frontera: Gestern, um 3.18 Uhr, hat das IGN ein Beben mit der Stärke 2,8 auf der Richterskala, in 12 km Tiefe, bei Frontera registriert. Das Beben wurde von der Bevölkerung nicht bemerkt. Da die kanarischen Inseln vulkanischen Ursprungs sind, sind Beben hier etwas ganz Normales und es kommt selten vor, daß die Bevölkerung was von den Beben mitbekommt. Die Inseln sind mit einem Überwachungssystem ausgestattet.

Mehrfache kleine Beben im Atlantik rund um die Kanaren

Kanaren

Kanaren: Das IGN (Instituto Geografico Nacional) hat in der Zeit vom 1. – 3.1.2019 mehrfach Beben mit kleinen Magnituden im Bereich der Kanaren registriert. Die Werte lagen zwischen 1,5 bis 2,8 auf der Richterskala und bis zu einer Tiefe von 10 –  33 km. Die meisten Beben wurden auf und um Teneriffa, sowie zwischen Teneriffa und Gran Canaria, und auf El Hierro registriert. Im Jahre 2018 wurden insgesamt 1.180 Beben auf Teneriffa registriert. Beben au den Kanaren sind ganz normal, da die Insel vulkanischen Ursprungs sind.

Gestern noch 2 weitere Beben in Adeje

Teneriffa

Teneriffa – Adeje:
Gestern wurden innerhalb von 24 Stunden insgesamt 17 Beben in der Gemeinde Adeje registriert. 2 der Beben fanden am Nachmittag statt, wobei eines 2,8 auf der Richterskala erreichte. Desweiteren wurden 2 Beben gestern in der Früh in Vilaflor und ein Kleines um 18.30 Uhr bei Fasnia registriert. Also insgesamt 20 Beben am gestrigen Tag.

Beben zwischen Gran Canaria und Fuerteventura

Kanaren

Gran Canaria – Fuerteventura – Teneriffa:
Laut IGN wurde gestern Morgen um 7.01 Uhr ein Beben der Stärke 3,2 auf der Richterskala zwischen Gran Canaria und Fuerteventura in 8 km Tiefe registriert.
Am Samstag wurden ebenfalls 2 Beben zwischen Teneriffa und Gran Canaria registriert. Diese hatten Stärken von 2,2 bzw. 2,0 auf der Richterskala und wurden in 4 km bzw. 30 km Tiefe registriert. Auch am Freitag war ein Beben von 1,8 auf der Richterskala in 11 km Tiefe in diesem Gebiet registriert worden.
Keines der Beben wurde von der Bevölkerung bemerkt. Da die Kanarischen Inseln vulkanisch sind, sind solche Beben ganz normal und werden überwacht.

Neue seismische Beben auf Teneriffa

Teneriffa

Teneriffa: Gestern wurden 6 seismische Beben auf Teneriffa vom IGN registriert. Das schächste erreichte 0,9 und das Stärkste 1,9 auf der Richterskala. Sie fanden in einer Tiefe zwischen 3 – 21 km statt und waren in dem Gebiet der Gemeinden von Guia de Isora und Vilaflor. Weitere 6 Beben fanden im Meer zwischen Teneriffa und Gran Canaria statt, wobei das Stärkste 2,8 auf der Richterskala erreichte.