Gesundheitsministerin tritt zurück

Spanien

Spanien:
Nachdem es Plagiatsvorwürfe beim dem Master- Abschlussprojekt der derzeitigen Gesundheitsministerin Carmen Montón an der Universität Rey Juan Carlos gibt, hat diese nun ihren Rücktritt bei Premierminister Pedro Sanchez vorgelegt. Sie hatte diesen Posten für 3 Monate inne und wird nun von María Luisa Carcedo ersetzt.

Rücktritt des Management-Teams der Universitätsklinik (HUC)

Teneriffa – Santa Cruz: Auch wenn das Management die letzte Zeit öfters in Frage gestellt wurde, so waren gestern doch alle überrascht, als das Management-Team der Universitätsklinik (HUC) ihren Rücktritt erklärte. Grund ist wohl, das nicht genügend Geld zur Verfügung gestellt wird, damit man sowohl ausreichend Personal als auch Material für eine qualitativ gute Gesundheitsversorgung garantieren kann.

Gesundheitsministerin tritt zurück

Zeit zum Handeln

Spanien – Madrid:

Die Gesundheitsministerin Ana Mato hat gestern Nachmiitag ihren Rücktritt bekannt gegeben. Zuletzt kam sie in die Schlagzeilen wegen ihrer Entscheidungen in Sachen Ebola. Sie soll auch am Caso Gürtel (Korruption- und Spendengeldaffäre) beteiligt sein. Wer Nachfolger wird ist noch nicht bekannt, dies wird am 3. Dezember entschieden.

Lucas Domínguez Rodríguez zurückgetreten

Ebola

Spanien – Madrid: Der Direktor des Zentrums für Gesundheitsüberwachung (VISAVET), Lucas Domínguez Rodríguez , ist Anfang der Woche von seinem Posten zurückgetreten. Er war für die Einschläferung des Hundes Excalibur (der Hund von Teresa Romero – Ebolainfizierte im Carlos III Krankenhaus) verantwortlich. Was wußte überhaupt nicht, ob die Krankheit von Mensch auf Tier übertragbar ist und hat schnell die Einschläferung angeordnet, was zu großen Tumulten mit Verletzten führte. Nur wenige Tage nach der Einschläferung, wurde in der spanischen Presse darauf hingewiesen, daß der Hafen von Santa Cruz auf der Liste der zuständigen Anlaufstellen für Infizierte  steht. In einer Simulation mit dem Kreuzffahrt-schiff „Independence“ wurde sogar versichert, daß im Hafen nicht nur die Personen auf Ebola untersucht werden können, sondern auch deren Haustiere, die sie dabei haben.
Sollte man das wirklich glauben, wenn die nur kurz zuvor in Madrid dazu nicht einmal fähig waren?
Texas – Dallas: Die zweite Ebolainfizierte in Dallas, war vorm Ausbruch der Krankheit mit einem Flugzeug mit 132 Passagieren unterwegs. Diese müssen nun entsprechend isoliert und beobachtet werden.

 

Rücktrittsforderungen in Madrid

spanische Flaggen

Spanien – Madrid:

Nachdem gestern in den Medien über die Korruption der PP (Partido Popular) berichtet wurde, kam es an der Puerta del Sol in Madrid zu Demonstrationen, bei denen ein Rücktritt von Mariano Rajoy und María Dolores de Cospedal gefordert wurde. Der Fall Bárcenas erregt die Gemüter. In ganz Spanien kam es zu Rücktrittsforderungen von Rajoy. Die Menschen haben die Schnauze voll, von den Politikern, die sich die Tasche vollstecken und keine Probleme in ihrem Land lösen.

Reveron muß abtreten

Gericht

Gericht

Teneriffa – Arona:
Der nationalistische Bürgermeister José Alberto González Reverón muß nun sein Bürgermeisteramt abtreten, nachdem nun 5 Monate Krieg zwischen der Opposition und der Regierungsgruppe der kanarischen Koalition (CC) bestand, die die Tatsachen der Korruption immer wieder verharmlost hat. Bereits im Juli wurde Reveron zu einer Sperre in öffentlichen Ämter von 4,5 Jahren verurteilt, er ging aber in Berufung und diese wurde nun durch das Amtsgericht abgelehnt. Gestern gab Reveron dann mit gesenktem Kopf seinen Rücktritt bekannt.

Rücktritt von Luis Miguel Rodríguez gefordert

Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz

Teneriffa – Puerto de la Cruz:

Der o.g. Stadtrat hat letztes Jahr eine Mobiltelefonrechnung von fast 10.000 Euro verursacht.  Er gab zu seiner Verteidigung an, daß er gedacht habe, er hätte freies WiFi.
So etwas ist unverantwortlich, denn so kann man nicht mit öffentlichen Geldern umgehen. Aus diesem Grund wird der Rücktritt von Stadtrat Luis Miguel Rodríguez von der Opposition gefordert.

Curbelo tritt vom Senat zurück

Gomera

Gomera

Spanien – Gomera:

Der Inselpräsident von La Gomera, Casimiro Curbelo, hat nun seinen Rücktritt aus dem Senat verkündet. Er war am Wochenende wegen eines Vorfalles in einem Nachtclub festgenommen worden. Er begründet seinen Entscheid damit, das er seine Unschuldigkeit beweisen will, ohne die Vorrechte eines Senatmitgliedes zu genießen.

Gustavo Matos zurückgetreten

La Laguna

La Laguna

Teneriffa – La Laguna:

Der Leiter der PSOE in La Laguna, Gustavo Matos, ist gestern zurückgetreten. Grund ist, daß die PSOE nun mit der Coalicion Canaria verhandelt. G. Matos hatte schon vor längerer Zeit angekündigt, daß er nicht mit der Coalicion Canaria verhandeln würde und hat dies nun durch seine Rücktritt bestätigt.