Es gibt wieder Sternschnuppenregen

Himmelsbeobachtungen

Kanaren:
Es ist wieder soweit, alljährlich Mitte August gibt es die Perseiden, den gut sichtbaren Sternschnuppenregen. Die Aktivität ist dieses Jahr vom 17. – 24. August zu beobachten. Das Maximum wird am 13. August um 6.58 Uhr  mit 100 Sternschnuppen pro Stunde erwartet. Dieses Phänomen findet jedes Jahr im August statt und ist auch bekannt unter dem Namen „Lagrimas de San Lorenzo“ (Laurentiustränen). Die Perseiden sind der bekannteste Meteorstrom, der aus Auflösungsprodukten des Kometen109P/Swift-Tuttle besteht. Der Namen Perseiden kommt daher, da der Ursprung der Meteorstromes im Sternbild Perseus liegt, welches in direkter Nähe zu Cassiopeia, dem Himmels-W liegt. Die Kanaren bieten hervorragende Bedingungen, um Himmelsphänome zu beobachten. Dazu fährt man am besten rauf in die Höhenlagen, wo keine anderen Lichtquellen das Spektakel behindern.

Letzter Sternschnuppenregen für dieses Jahr

Himmelsphänomene

Kanaren: In der Zeit vom 4. – 17.12.2018 kann man den letzten Sternschnuppen-regen für dieses Jahr beobachten.
Es handelt sich hierbei um die Geminiden, die ihren Höhepunkt in der nacht vom 13. auf den 14.12. haben werden. Es gibt eine Direktübertragung vom Observatorium auf dem Teide per sky-live.tv am 14.12. ab 22.30 Uhr. Dann soll man alle 2,5 Minuten eine Sternschnuppen fallen sehen. Sie kommen aus der Konstellation des Orion. Die Geminiden zählen neben den Perseiden zu den besten Sternschnuppenregen. Die Kanaren bitten hervorragende Bedingungen um Himmelsphänomene zu beobachten.

Geminiden ab heute sichtbar

Himmelsbeobachtung

Spanien – Kanaren:
Ab heute Nacht kann man die Geminiden beobachten. Sie werden ihren maximalen Höhepunkt am 14. Dezember 2017, um 7.11 Uhr erreichen. Dieser Sternschnuppenregen ist vom Asteroid Phaethon ausgehend. Um dieses Phänomen zu beobachten, muß man das Sternbild der Zwillinge suchen und dort gezielt Castor und Pollux, die beiden hellsten Sterne dieses Sternbildes, beobachten. Das Ganze kann man direkt live von den Kanaren über den Kanal sky-live.tv mitverfolgen.

Geminidenschauer – Sternschnuppenregen

Himmelsbeobachtung

Himmelsbeobachtung

Kanaren:
Die nächsten Nächte kann man Sternschnuppen sehen, genau genommen gibt es Geminidenschauer (die vom Asteroid Phaethon ausgehen), die ihren Höhepunkft in den frühen Morgenstunden des 14. Dezember (gegen 00.05 Uhr) haben werden. Dazu muß man das Sternbild der Zwillinge beobachten und dort gezielt Castor und Pollux, die beiden hellsten Sterne dieses Sternbildes, beobachten.  Das Ganze kann man direkt live von den Kanaren über den Kanal sky-live.tv mitverfolgen. Letztes Jahr waren es 200 Sternschnuppen die Stunde.

Faszinierender Sternschnuppenregen

Observatorium

Observatorium

Teneriffa:
Gestern Nachmittag hatte es zu regnen begonnen und wir hatten die Hoffnung auf eine klare Nacht schon aufgegeben. Gegen 21 Uhr fuhren wir dann jedoch nach Escalona im Süden Teneriffas hinauf, suchten uns dort einen ruhigen dunklen Fleck und beobachteten den Himmel. Man konnte sogar die Milch-straße sehen. Hier sah man soviele Sterne, das es schon manchmal schwerfiel, bekannte  Sternbilder auszumachen. Und dann kamen wir in den Genuß des Geminidenregens (Stern-schnuppenregen). Bis zu 120 in einer Stunde und unser Ausharren wurde belohnt. In nur kurzer Zeit sahen wir soviele, für die gleiche Anzahl haben wir im vergangenen August beim Perseidenregen Stunden benötigt. Auch die nächsten 3-4 Nächte hat man noch die Möglichkeit Geminiden zu entdecken.