Streik von Personal der medizinischen Hubschrauber und Küstenwache

Hubschrauber

Kanaren:
Ist es richtig die Gehälter von Personen, die oft ihr eigenes Leben riskieren um andere zu retten, nicht fristgemäß zu zahlen oder so wie heute in der spanischen Presse berichtet wird um
13 – 30 % zu senken?
Wir berichteten letzte Woche über die Situation dieses Personal, die unter 1.400 Euro verdienen. Nun hat das Konzessionsunternehmen beschlossen, die Gehälter um bis zu 30% zu senken. Da ist es kein Wunder, daß dieses Personal (es betrifft die 50 Piloten und Techniker der 2 medizinischen Hubschrauber der SUC und der 2 Hubschrauber und ein Flugzeug der kanarischen Küstenwache) ab Freitag, den 17.5. in Streik tritt. Weitere Streiktage sind der 20., 21., 22., 23., 27., 28., 29. und 30.5., dann der 3., 4., 5., 6., 10., 11., 12., 13., 17., 18., 19., 25., 26. ,27.6. und der 1. – 4.7. 2019. Die zwei medizinischen Hubschrauber des Servicio de Urgencias Canario (SUC) sind im Durchschnitt pro Jahr 1.155 mal im Einsatz, d.h. 3 x täglich.
In ganz Spanien sind 330 solcher Piloten davon betroffen und zum Streik aufgerufen. Es soll jedoch ein Minimaldienst aufrecht erhalten werden.

Unbefristete Streik von Grecasa

Steuerbehörde

Kanaren: Der unbefristete Streik von Grecasa, einer Körperschaft der Kanarischen Steuerbehörde, die sich mit der Steuererhebung und -verwaltung befasst, hat gestern zu langen Verzögerungen von bis zu 3 Stunden in den Büros der Körperschaft geführt, um alle Steuerverfahren durchzuführen. Der Grund für den Streik der 134 Beschäftigten in diesen Ämtern ist, daß sie eine Homologation der Gehälter für das Arbeitspersonal der Kanarischen Steuerbehörde verlangen, da die Gehaltsunterschiede zwischen 13% und 36%, trotz gleicher Funktionen, liegen können.

Tranvia-Streik geht weiter

Tranvia

Teneriffa – Santa Cruz:
Achtung Tranvianutzer! Es wird weiter gestreikt. Dies betrifft den 18., 21., 25. und 28. diesen Monats immer Morgens von 06.45 bis 08.45 Uhr, Mittags von 13.15 bis 14.30 und Nachmittags von 18 bis 19 Uhr. Während dieser Zeiten wird ein Mindestservice von 75% aufrechterhalten und außerhalb dieser Zeit wird die Straßenbahn mit ihrer üblichen Frequenz verkehren. Diese Unterbrechungen wegen Streiks wird es auch am  2., 7., 12., 17., 21. und 26. Morgens, Mittags  und Nachmittags geben. Am 1. März soll 24 Stunden gestreikt werden, dies betrifft dann die Karnevalsjecken.

Tranvia-Nutzer aufgepaßt, ab heute Fahrplan von Streik betroffe

Tranvia

Teneriffa – Santa Cruz:
Metrotenerife entschuldigt sich bei ihren Gästen für die Unannahmlichkeiten, doch sie werden einen Mindestservice von 75 % bedienen.
Heute wird gestreikt von: 08.21 – 10.21 Uhr, 12.27 – 13.17 Uhr und von 18.32 – 19.32 Uhr. Am Samstag und Sonntag von: 00.14 – 00.46 Uhr, 01.14 – 01.46 Uhr,  02.14 – 02.46 Uhr, von 03.14 – 03.46 Uhr,  04.14 – 04.46 Uhr, 05.14 – 05.46 Uhr, 06.14 – 06.46 Uhr, 08.14 – 09.46 Uhr, 11.13 – 12.12 Uhr, 14.15 – 15.15 Uhr, 17.29 – 18.29 und von 20.51 – 22 Uhr. Am 31.12.18 wird gestreikt von: 06.45 – 07.00 Uhr, 08.23 – 09.23 Uhr, 10.37 – 11.07 Uhr, 13.07 – 14.07 und von 18.27 – 19.27 Uhr. Die Linie 1 wird am frühen Morgen des Silvesterabends bis 1. Januar ununterbrochen mit Verbindungen zwischen 15 und 20 Minuten bis 7.00 Uhr morgens fahren. Das Teatro Guimerá wird wegen der Feierlichkeiten an der Plaza España und der Iglesia de la Concepción in der Zeit von 22.30 bis 9.30 Uhr als Endhaltestelle dienen.

Streik der Tranvia wird ausgedehnt

Tranvia

Teneriffa – Santa Cruz: Die Tranviaarbeiter dehnen ihren Streik aus. Betroffen sind u.a. der 28. und 31.12., da gibt es Ausfälle von 15 Minuten bis zu 1,5, Stunden. Insbesondere am Samstag, dem 29. und Sonntag, dem 30. Dezember, zu folgenden Zeiten: von 00:14 bis 00:46 Uhr, von 01:14 bis 01:46 Uhr, von 02:14 bis 02:46 Uhr, von 03:14 bis 03:46 Uhr, von 04:14 bis 04:46 Uhr, von 05:14 bis 05:46 Uhr, von 06:14 bis 06:46 Uhr, von 08:14 bis 09:46 Uhr, von 11:13 Uhr bis 12:12 Uhr, von 14:15 Uhr bis 15:15 Uhr, von 17:29 Uhr bis 18:29 Uhr und von 20:51 Uhr bis 22:01 Uhr. Am 5. Januar 2019 wird 24 Stunden gestreikt und am 6. Januar von 00:00 bis 04:30 Uhr.

Gestriger Fahrprüferstreik in ganz Spanien sorgte für Prüfausfälle

Verkehr

Spanien – Kanaren:
Gestern haben Fahrprüfer in ganz Spanien einem Streik durchgeführt, weil die vor einem Jahr vereinbarten 14 Zahlungen von je 250 Euro brutto immer noch nicht umgestezt worden sind. Durch den Streik sind auch auf den Kanaren 210 Fahr-prüfungen nicht durchgeführt worden. Spanienweit nahmen 90 % der Fahrprüfer (es gibt rund 750 Fahrpüfer) an den Streik teil.
Auf Teneriffa gibt es 13 Fahrprüfer, von denen 6 streikten, einer arbeitete und der Rest war im Urlaub. Auf Gran Canaria streikten 10 Fahrprüfer, 2 arbeiteten normal und der Rest war im Urlaub.
Im Durchschnitt führt jeder Fahrprüfer 13 Fahrprüfungen am Tag durch.
Gestern Nachmittag entschied das Streikkomitee, die Mobilisierungen einzustellen, diese würden aber wieder fortgesetzt, wenn sich in der 1. Hälfte von 2019 keine Änderungen der Liste der Arbeitsplätze und der Gehaltserhöhung zeigen würden.

Achtung: Streik der Tranvia!

Tranvia

Teneriffa – Santa Cruz/La Laguna:
Bei der Tranvia wird an folgenden Tagen gestreikt: Am bevorstehenden Wochenende, am 1.12. von 16 – 24 Uhr und 2.12. von 0.00 bis 4.30 Uhr, und am 5., 7., 10., 12., 14., 17., 19., 21., 24., 26., 28. und 31. wird gestreikt von 6.45 – 8.45 Uhr, von 13.15 – 14.30 Uhr und von 18 -19 Uhr.
Für die Tage 8., 9., 15., 16., 22., 23., 29. und 30. Dezember gilt ein Streik von 0.00 – 24 Uhr.
Für den Monat Januar sind es folgende Tage: 2., 3., 4., 5., 6., 8., 14., 18., 21., 25. und 28. Für die 2., 3., 4., 8., 14., 18., 21., 25. und 28. wird ein Streik von 6.45 – 8.45 Uhr und von 13.15 Uhr – 14.30 Uhr und von 18 – 19 Uhr  stattfinden. Am 5.1. wird von 0.00 – 24 Uhr gestreikt. Am 6.1. von 0.00 – 04.30 Uhr.
Außerhalb der angegebenen Zeitfenster wird der Dienst normal fortgesetzt. Metrotenerife informiert seine Kunden über die Bildschirme der Haltestellen und ihrer sozialen Netzwerke. Man entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und bittet um Verständnis.