Suche nach flüchtigen Autofahrer geht weiter

Candelaria

Teneriffa – Candelaria:
Am 14. August, um 23.10 Uhr, hat ein Autofahrer in einem dunkelfarbenen Mercedes 3 Pilger auf der TF-28, im Kreisverkehr des Industriegebietes La Campana, überfahren und ist geflüchtet. Dabei muß die Frontoptik links und ebenfalls der Rückspiegel beschädigt worden sein. Die Behörden bitten die Bevölkerung um Hinweise. Jeder noch so kleine Hinweis bitte an die örtliche Polizei, Telefon: 922 606 347, weitergeben.

10-jähriges vermißtes Kind im guten Zustand aufgefunden

Playa del Ingles

Gran Canaria – Playa del Ingles: Beim Baden in Playa del Inglés hat man einen 10-jährigen dänischen Jungen aus den Augen verloren. Nachdem man den Verdacht hatte, daß er vom Meer mitgerissen worden sei, hat man sofort die Suche gestartet, an der 2 Schiffe der Zivilgarde und der Seenotrettung, 2 Wassermotorräder des Roten Kreuzes und 2 Hubschrauber teilnahmen. Letzendlich fand man den Jungen im guten Zustand an Land.

Wanderer in Gomera wird gesucht

Wanderer

La Gomera – Vallehermoso:
Gegen 18 Uhr hat gestern eine Frau die Rettungsdienste informiert, daß ihr französischer Partner sich um 12 Uhr zum Wandern in Valle Gran Rey aufmachte und bis dato nicht nach Guara zurückgekehrt war. Verschiedene Rettungseinheiten sind auf der Suche und werden auch von einem Hubschrauber aus der Luft unterstützt.

Suche nach Frau mit 10-jährigen Sohn oberhalb von Adeje

Adeje

Teneriffa – Adeje:
Gestern Abend hat die Polizei gab Gebiet oberhalb von Adeje nach einer Frau mit ihrem 10-Jährigen Sohn abgesucht, nachdem gegen 18 Uhr eine Bewohnerin einen 7-Jährigen, deutscher Abstammung, allein in La Quinta gefunden hatte. Sie brachte ihn zur Polizei, wo er angab, daß die 4-köpige Familie von La Quinta nach Ifonche, mit einem Umweg über Boca del Paso, unterwegs war, als der Vater begann die Mutter zu attackieren. Der 7-Jährige floh daraufhin zurück nach La Quinta. Die Polizei startete die Suche und konnte den verletzten Vater gegen 19 Uhr in Adeje lokalisieren und festnehmen. Dieser gab an, seine Frau zuletzt bei Boca del Paso gesehen zu haben.

Auto gestohlen, dann in entgegengesetzte Richtung gefahren, kollidiert und geflüchtet

Polizei

Teneriffa – La Laguna:
Heute in aller Früh hat ein Mann einen grau-metallic-farbenen VW Polo gestohlen, floh damit in entgegengesetzter Richtung durch verschiedene Straßen der Hauptstadt Teneriffas, verlor die Kontrolle und kollidierte mit Fußgängerschutzzäunen in der Nähe der Plaza de Los Patos und flüchtete dann zu Fuß in den Parque Garcia Sanabria. Die Polizei war über 2 Stunden hinter ihm her, doch dann verlor sich seine Spur. Die Suche geht weiter. 

Achtung: Der Mörder Guillermo Fernández Bueno wird gesucht

Teneriffa

Teneriffa:
Die Polizei hat spanienweit eine Suche nach dem Mörder Guillermo Fernández Bueno gestartet, er ist 41 Jahre alt, stammt aus Santander und ist bei einem Freigang aus dem Gefängnis El Dueso, in Santoña (Kantabrien) nicht wieder zurückgekehrt. Seine letzte bekannte Adresse war auf Teneriffa. Jeder der irgendwelche Hinweise zu dem Gesuchten hat, sollte bitte sofort die 091 anrufen. Hier finden sie ein Bild des Gesuchten www.laopinion.es

Nun auch noch Wertsachen der 3 Ermordeten gestohlen

Polizei

Teneriffa – Guaza:
Nachdem 3 Personen auf einer Finca in Guaza vom Adoptivsohn ermordet worden waren und nun die Finca leer steht. sind einige Tage später dort Diebe eingestiegen und haben den Tresor mit Geld und Schmuck gestohlen. Anschließend sind sie mit einem Auto eines der Verstorbenen geflüchtet. Das Auto hat man einige Zeit später außerhalb der Gemeinde Arona entdeckt. Die Suche nach den Tätern läuft.

Suche nach Diebesbande „Pico de Loro“

Polizei

Teneriffa:
Die Diebsbande „Pico de Loro“ (so beannt, weil sie eine Wasserpumpenzange benutzen) hält die Polizei auf Trapp. Seit Anfang des Jahres gehen schon über 50 Einbrüche auf ihr Konto. Man geht davon aus, daß die Bande aus 4 Personen besteht, davon eine Frau, die in den Häusern angeklopft und nach einer Adresse fragt. Macht keiner auf, erscheint kurze Zeit später der Rest der Diebesbande, um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen und diese in kurze Zeit auszuräumen. Die Untersuchungen laufen auf Hochtouren.