Empfehlung für diejenigen, die sich morgen nicht in die Feierlichkeiten stürzen wollen

Teneriffa: Morgen wird kanarenweit der Dia de Canaria zelebriert. Überall in den großen Gemeinden finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Viele nutzen den Freitag dann als Brückentag, um ein langes Wochenende zu haben. Wer aber dem ganzen Rummel entfliehen möchte, dem sei eine Wanderung im Nationalpark angeraten, denn dort findet im Mai und Juni das Naturschauspiel der endemischen roten Tajinasten statt. Es nämlich herrscht Blütezeit auf den Kanaren. Im Nationalpark gibt es tolle Gebiete, in denen man wandern und sich gleichzeitig an dieser tollen Blütenpracht erfreuen kann. Wir empfehlen dazu immer die Tour Camino del Cedro oder die Wanderung zum Risco de la Fortaleza (dort hat es lieder vor 1.5 woche gebrannt). Hier schon mal ein Vorgeschmack per Video. Ausgiebige Wanderbeschreibungen erhalten Sie auf www.sonniges-teneriffa.de.

Wandern im Nationalpark Teide

Teneriffa:
Der Nationalpark Teide bietet ein hervorragendes Wanderwegenetz. Da gibt es Wege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für jedermann. Zu den anspruchswollen, schwierigen Touren gehört auch der Pico Viejo. Mittelschwer ist die Paisaje Lunar und ganz gemütlich ist z.B. der Wanderweg TF-17 Igueque. Ausführliche Wanderbeschreibungen finden Sie auf: www.sonniges-teneriffa.de

Derzeit kann man auch noch einige Tajinasten bestaunen. Dafür eignen sich die Touren zum Risco de Fortaleza und Camino del Cedro.

Mai ist hervorragende Wanderzeit

Tajinasten

Teneriffa:
Der Monat Mai ist ein hervorragender Wandermonat, weil es überall so toll blüht und duftet. Im Nationalpark ziehen einen die endemischen Tajinasten (der rotblühende Teide-Natternkopf) in den Bann. Man sollte unbedingt zum Risco de Fortaleza wandern. Ebenso empfehlenswert ist die Wanderung Arenas Negras (Chinyerorundwanderung) im Teno. Ausführliche Wanderbeschreibungen finden sie auf www.sonniges-teneriffa.de

Achtung es gibt auch eine Wanderung Arenas Negras im Nationalpark, vom Besucherzentrum aus.

Mai – die schönste Wanderzeit auf Teneriffa

Tajinasten

Teneriffa – Nationalpark Teide:
Der Mai ist die schönste Wanderzeit auf Teneriffa, da dann der Nationalpark in Blüte steht. Besonders hervorzuheben sind hier die endemischen Tajinasten, der rotblühende Teide-Natternkopf, der hier ab einer Höhe von ca. 1.500 m (z.B. in Vilaflor) wächst. Der Nationalpark erstrahlt in einer Farbenpracht, denn auch der Ginster blüht und versprüht einen herrlichen Duft. Empfehlenswert sind dann die Wanderungen zum Risco de Fortaleza und den Camino del Cedro. Genaue Beschreibungen finden Sie auf www.sonniges-teneriffa.de

Der blühende Stolz im Teide Nationalpark

Teneriffa -Teide Nationalpark:
Derzeit ist das Wandern im Teide Nationalpark besonders farbenfroh, da derzeit auch der rotblühende Teide-Natternkopf  die Naturlandschaft verschönert und einen herrlichen Kontrast zu der Vulkanlandschaft darstellt.  Man kann echt sagen, daß die sogenannten Tajinasten der Stolz vom Teide Nationalpark sind, es gibt sie nur auf Teneriffa. Empfehlenswert sind dafür die Wanderung zum Risco de Fortaleza und die Wanderung Camino del Cedro. Die genaue Wanderbeschreibungen finden Sie auf www.sonniges-teneriffa.de

Die Tajinasten fangen schon an zu blühen

Taginasten

Teneriffa:

Die ideale Zeit um blühende Tajinasten (roter Teide-Natternkopf, gibt es nur auf Teneriffa) zu sehen, ist normalerweise Mitte/Ende April und Mai. Doch man kann bereits die ersten Exemplare oberhalb von Vilaflor begutachten. Dann machen Wanderungen im Nationalpark wie zum Risco de Fortaleza und Camino del Cedro besonderen Spaß.

 

Zeit der Tajinasten – ein Naturschauspiel

Teneriffa – Nationalpark del Teide:
Wer sich Mai/Juni auf Teneriffa aufhält, der sollte unbedingt mal einen Abstecher in den Nationalpark machen. Dort sind die roten Tajinasten zu bewundern. Das ist der sogenannte Teide-Natternkopf, der über 2 m hoch werden kann und nur hier auf Teneriffa wächst. Wer z.B. zum Mirador Narices del Teide fährt, sollte auf der gegenüberliegenden Seite den Wanderweg Chavao gehen und diesem so lange folgen, bis er auf die breite Piste zum Camino del Cedro kommt. Dort hinter der Kurve findet man normalerweise etliche Tajinasten und es stehen auch noch die Tajinastengerippe vom letzten Jahr dort.

Jetzt ist Tajinastenzeit, unbedingt rauf in den Nationalpark!

Teneriffa – Nationalpark Teide: Der Monat Mai ist einer der schönsten Monate auf der Insel, denn dann herrscht Blütezeit in den Kanaren. Im Mai/Juni blüht der rote Teide-Natternkopf, die sogenannte rote Tajinaste, die es nur auf Teneriffa gibt.Ein wahres Naturschauspiel. Im Nationalpark gibt es tolle Gebiete, in denen man wandern und sich gleichzeitig an dieser tollen Blütenpracht erfreuen kann. Wir empfehlen dazu immer die Tour Camino del Cedro oder die Wanderung zum Risco de la Fortaleza. Hier schon mal ein Vorgeschmack per Video. Ausgiebige Wanderbeschreibungen erhalten Sie auf www.sonniges-teneriffa.de.

Mai idealer Urlaubsmonat für Teneriffa

Teneriffa: Warum gerade der Mai? Weil dann im Nationalpark die Tajinasten (Teide-Natternkopf) blühen. Eine tolle rot-blau blühende Pflanze, die es nur auf Teneriffa ab ca. 1500 m gibt. Absolut sehenswert. Außerdem ist der Mai ein toller Monat, wo alles herrlich am blühen ist. Schauen Sie doch mal auf unsere Wanderempfehlungen unter www.sonniges-teneriffa.de

Wanderempfehlungen für das Wochenende

Teneriffa:
Morgen wird überall auf den Kanaren richtig der Dia de Canarias gefeiert. Wer dem Trubel lieber aus dem Weg geht und sich an der Natur erfreuen möchte, der sollte dieser Tage unbedingt hinauf in den Nationalpark fahren und dort eine Wanderung zu den Tajinasten, dem Teide-Natternkopf, machen. Diese Pflanzen gibt es nur hier auf Teneriffa, sie können über 2 m groß werden und sind nur im Mai und Juni zu bewundern. Ein farbenfrohes Blütenmeer, ein herrlicher Duft und ein fantastisches Naturschauspiel erwartet Sie. Genaue Wanderbeschrei-bungen finden Sie auf www.sonniges-teneriffa.de