Herzinfarkt beim Tauchen – tot

Puerto de Mogan

Gran Canaria – Puerto de Mogan:
Am Mittwoch hat ein 46-jähriger, ausländischer Taucher sein Leben verloren, nachdem er beim Tauchgang einen Herzinfarkt erlitten hatte. Man brachte ihn bewußtlos per Boot in den Hafen von Puerto de Mogan, wo Rotes Kreuz Personal Wiederbelebungs-maßnahmen einleitete. Doch letztendlich konnte nur noch der Tod bescheinigt werden.

Taucher im kritischen Zustand

Los Cristianos

Teneriffa – Los Cristianos: Gestern mußte ein 60-jähriger, ausländischer Taucher im Kritischen Zustand aus dem Meer gerettet werden. Er war in dem Gebiet zwischen Las Gelltas und Los Cristianos tauchen gegangen und geriet dann in Not. Ein Boot brachte ihn nach Los Cristianos, wo medizinisches Personal sich um ihn kümmerte. Nachden er stabilisiert war, wurde er per Hubschrauber ins Universitätskrankenhaus geflogen.

Küstenwache rettet 8 Taucher

Los Cristianos

Teneriffa – Los Cristianos:
Gestern Mittag hat die Küstenwache 8 Taucher, die vor Palm Mar von einem Zodiac ins Meer gefallen waren, nachdem dieses ziellos im Meer und dann auf einen Felsen zusteuerte. Jemand hatte dies beobachtet und Alarm gegeben. Die Küstenwache brachte die Taucher nach Los Cristianos.

Taucher gestorben

Lanzarote

Lanzarote – Yaiza: Ein 61-jähriger Brite war am Dienstag in der Zone von Las Coloradas/Playa Blanca im atlantischen Unterwassermuseum tauchen. Er war mit einer Gruppe unterwegs und fühlte sich nicht wohl während des Tauchens, so daß er aus eigenen Kräften aufstieg und von der Bootmannschaft an Bord gezogen wurde. Da seine Atmung schwach war, gab man ihm Sauerstoff. Doch er verstarb.

Taucher sind mit Walhai geschwommen

Taucher

La Palma – Fuencaliente: Am Mittwoch hatten einige Taucher das Glück, beim Tauchen auf den größten Fisch der Welt zu treffen. Ein Walhai, in diesem Falle etwas über 10 m lang, und ein ganz besonderer Augenblick von ca. 10-15 Minuten, in denen der Walhai neben den Tauchern schwam und den die Taucher niemals vergessen werden. Es kommt eher selten vor, daß man in hiesigen Gewässern auf einen Walhai  trifft. Zuletzt wurde einer Ende August im Mar de las Calmas, vor el Hierro, gesichtet. Davor wurde mindestens 2 Jahre lang keiner gesehen.

Wasserunfall – medizinische Versorgung von 2 Tauchern

Ambulanzen

Teneriffa – Los Cristianos:
Zwei Taucher im Alter von 31 und 27 Jahren, die gestern in der Nähe der Anlegestelle in Los Cristianos, gearbeitet haben, mußten medizinisch versorgt werden, da beide Schwindel aufwiesen und sich um geschwächten Zustand befanden. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Ursachen für die Beschwerden werden noch untersucht.

Küstenwache rettet Taucher

Gran Canaria

Gran Canria – Las Palmas:
Die Küstenwache hat gestern Nachmittag einen Taucher gerettet, der im Meer auf der Höhe des Gerichtsgebäudes in Not geraten war. Ein Pasant erkannte die Lage und sprang ins Wasser, um dem Taucher zu helfen. Er konnte den Taucher solange an der Oberfläche halten, bis ihnen beiden dann die Küstenwache zur Hilfe kam, die sie an Land brachte, wo ein medizinsiches Team sie in Empfang nahm.