Schreckliche Inspektion eines Bauernhofes

Fuerteventura

Fuerteventura: Seprona hat auf einem Bauernhof eine Inspektion durchgeführt. Es war niemand dort anwesend, doch der schreckliche Fäulnisgeruch veranlaßte die Agenten das Gebiet genauer zu untersuchen. Dabei fanden sie mehrere Tierkadaver in einer Grube, 15 Schafe und Ziegen, sowie 7 Hunde. In diesem Zusammenhang muß sich nun ein 37-Jähriger wegen Tiermißbrauches verantworten, da ihm mache dieser Tiere per Mikrochip zugeordnet werden konnten.