Hausbesetzer festgenommen

verhaftet

Teneriffa – Arona:
Die Polizei hat einen 29-Jährigen Hausbesetzer verhaftet (bereits 19 x  polizeilich aktenkundig), der mit einer Machete auf die Schwester des eigentlichen Wohnungsbesitzer und deren Freund losging, als diese nach dem Rechten sehen wollte. Der Freund wurde dabei leicht verletzt. Der eigentliche Besitzer ist aus gesundheitlichen Gründen derzeit nicht auf der Insel und seine Schwester reiste extra an, um nach dem Rechten zu schauen, nachdem ein befreundeter Resident sie auf den Sachverhalt aufmerksam gemacht hatte.

Marihuana im Barranco angebaut

verhaftet

Teneriffa – Chayofa: Die Polizei hat 2 Männer im Alter von 40 und 27 Jahren verhaftet, die im Barranco del Verodal, auf der Höhe von Chayofa, Marihuana angepflanzt haben. Die Polizei erhielt einen Hinweis und überwachte die Zone und konnte die Verantwortlichen dann festnehmen. Im Barranco standen über 100 Marihuana-Pflanzen, im unterschiedlichen Reifeprozeß.

Kriminelle Vereinigung aufgelöst

verhaftet

Teneriffa – Santa Cruz:
Die Guardia Civil hat eine kriminelle Vereinigung aufgelöst und 7 Personen (darunter 3 Ärzte, 1 Apotheker und 2 Geschäftsleute aus Teneriffa) verhaftet, die den kanarischen Gesundheitsdienst um über mehr als 2 Millionen Euro betrogen haben. Die Polizeioperation wurde in der Apotheke Monje, in der Calle Garcilaso,in la Vega, durchgeführt. Die Untersuchungen liefen seit 2014, als auffiel, daß die Apotheke eine Gruppe von teuren Medikamenten abgegeben hat, die meistens von dem gleichen Arzt des Gesundheitszentrum in Geneto (danach dem in San Benito) verordnet worden waren. Die Polizei entdeckte außerdem die Existenz anderer krimineller Zweige dieser Organisation, die bis in die Gemeinden Güímar und Adeje führten. Die Verhafteten müssen sich wegen Betrug des öffentliches Gesundheitswesen, Urkundenfälschung und Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung verantworten.

Gefälschte Ware im Wert von über 1 Millionen in Gran Canaria beschlagnahmt

verhaftet

Gran Canaria – Playa del Ingles:
Die Polizei hat 20 Männer und 3 Frauen verhaftet, die im Zusammenhang mit gefälschten Produkten (Kleidung,Taschen, Uhren, usw.) mit einem Wert von über 1 Millionen Euro in Playa del Ingles stehen. Die Ware wurde beschlagnahmt. Vorsicht: wer hier Fälscherware käuft kann zuhause beim Zoll ein böses Erwachen erleben.

Historischer Chef der ETA in Frankreich verhaftet

verhaftet

Spanien – Frankreich:
Der historische ETA-Führer José Antonio Urrutikoetxea, alias ‚Josu Ternera‘, wurde am Donnerstag in den französischen Alpen, in Sallanches, einer Stadt mit 15.000 Einwohnern im Herzen der französischen Alpen und in der Nähe der Schweiz, etwa 50 km von Genf entfernt, verhaftet. Nach Angaben der französischen Justizbehörde wird er direkt ins Gefängnis gebracht, um die am 1. Juni 2017 verhängte Haftstrafe von 8 Jahren abzusitzen. Er war seit 2002 auf der Flucht. Pedro Sanchez beglückwünschte den Erfolg durch die Zusammenarbeit der spanischen und französischen Behörden und Geheimdienste.

Überraschte Polizei

verhaftet

Teneriffa – La Laguna/Punta de Hidalgo:
Die Polizei hat einen 54-Jährigen (mit Vorstrafenregister) in Punta del Hidalgo begleitet, damit er seine Habseligkeiten abholen kann, da er wegen eines früheren Verfahren einsitzen soll. Dabei erschien der Sohn, der sagte, daß der Vater nicht alle seine Habseligkeiten zusammen hätte. Der Vater wurde ärgerlich und verließ den Ort. Der Sohn brachte dann das was der Vater vergessen hatte mitzunehmen zur Polizei auf die Station: 3 große Säcke und eine Plastikschachtel, die wahren Habseligkeiten seines Vater. Die Polizei war über den Inhalt überrascht, denn es waren über 3 kg Marihuana, verschiedene Instrumente,
2 Präzisionswaagen und Werkzeuge für die Pflege von Cannabispflanzen darin.

Verhaftet nach Verfolgungsjagd in Costa del Silencio

Costa del Silencio

Teneriffa – Costa del Silencio:
Am Sonntag um Mitternacht hat die Polizei den
25-Jährigen, bekannt unter dem Pseudonym El Paleta, verhaftet (er ist bereits ausführlich polizeibekannt), der ohne Licht und ohne Führerschein fuhr und der, als die Polizei ihn stoppen wollte, Gas gab und flüchtete. Dabei stoß er gegen das Polizeiauto, auf der Avda. Jose Antonio Tavio stoß er noch gegen einige Container und letztendlich krachte er gegen ein Polizeiauto und versuchte dann zu Fuß zu flüchten. Doch kurz darauf konnte er verhaftet werden. Aufgrund seines Wiederstandes wurden 3 Polizisten leicht verletzt.

Raubüberfälle auf Wasserreservoirs

Lanzarote

Lanzarote – Caleta de Famara:
Die Polizei hat 3 Männer und eine Frau, zwischen 28 und 49 Jahren, als mutmaßliche Täter für die 10 Raubüberfälle mit Gewalt auf Wasserreservoirs verhaftet. Dabei haben sie Schaden angerichtet und spezifisches Material  von hohen wirtschaftlichen Kosten, wie z.B. Batterien, Durchflussmesser, Wechselrichter, Sonnenkollektoren, usw. mitgehen lassen. Der Wert beträgt über 28.000 Euros. Diese Sachen haben sie dann in Arrecife verkauft, von wo aus sie dann per Container in 3.-Länder verschifft wurden. Dank der Bürgerkollaboration wurde Anfang April ein Nummernschild von einem verdächtigen Fahrzeug bekannt, welches dann in einer Polizeikontrolle durchsucht wurde. Und die Polizei wurde im inneren fündig und konnte so das Netz um die Täter enger ziehen. In diesem Zusammenhang steht noch eine Verhaftung aus.