Holländische Urlauber mit Falschgeld verhaftet

Polizei

Teneriffa – Las Chafiras: Die Polizei hat zwei holländische Urlauber verhaftet, 53 ud 58 Jahre alt, die in Las Chafiras einkaufen wollten und dabei die Rechnung mit einem falschen Fünfziger zahlen wollten. Der Arbeiter an der Kasse bemerkte dies und verständigte den Sicherheitsmann, der wiederum die Polizei informierte. Als diese eintraf, fanden sie weitere 14 falsche Fünfziger-Scheine bei den Holländer.

Ehepaar wegen Drogenverkaufs in ihrer Wohnung verhaftet

verhaftet

Gran Canaria – Arguineguin: Die Polizei hat ein Paar, 53 und 56 Jahre alt und beide wegen zahlreicher Straftaten bekannt, in ihrer VPO-Wohnung verhaftet, wo sie mit ihren 3 Töchtern leben. Sie werden wegen des Verbrechens gegen die öffentliche Gesundheit, den Verkauf von Drogen und der Geldwäsche angeklagt. Man fand in der Wohnung 187 gr Kokain, 1,4 kg Haschisch und außerdem 8.375 Euro Bargeld.

Flüchtiger Mörder heute in der Früh verhaftet

verhaftet

Teneriffa: Die Polizei hat heute in der Früh den flüchtigen Juan Carlos Gámez García verhaften können. Er hatte 2007 einen 29-jährigen Soldaten auf El Hierro erstochen und war zu 17 Jahren Gefängnis verhaftet worden. Er hatte im November zum ersten Mal 3 Tage Ausgang genehmigt bekommen und war daraufhin am 21. November nicht mehr ins Gefängnis zurück gekehrt.

Schon wieder häusliche Gewalt in La Cuesta

verhaftet

Teneriffa – La Cuesta/La Laguna:
Wie bereits am Dienstagabend, so kam es auch am Mittwochabend, nur wenige Meter entfernt vom Tatort des Vorabends, wieder zu häuslicher Gewalt. Ein 31-Jähriger, der ein Annäherungsverbot hat, hat auf seine schwangere Partnerin mit einem 11 Monate alten Baby wiederholt brutal eingeschlagen und sie mit dem Tode bedroht. Nachbarn hörten die Hilferufe und verständigten die Polizei. Die fand beim Eintreffen nur das Opfer vor, sorgte dafür, das diese ins Krankenhaus gebracht wurde und machte sich auf die Suche nach dem Täter. Diesen fanden sie versteckt auf dem Dach in einem Nachbarhaus und verhafteten ihn.

Täter der Säureattacke am Südflughafen verhaftet

Teneriffa – Südflughafen Reina Sofia: Gestern konnte die Polizei den Täter der Säureattacke auf seine Expartnerin in La Laguna, am Südflughafen Reina Sofia verhaften, als dieser die Insel verlassen wollte. Er hatte am Dienstagabend seiner Expartnerin Säure ins Gesicht geschüttet und ist dann mit einem weißen Fiat Punto geflüchtet. Seine jetzige Partnerin war bei ihm, zuerst war man davon ausgegangen, daß es seine Tochter gewesen sei. Das Opfer befindet sich mit gefährlichen Verletzungen im Krankenhaus, 2 Passanten war ihr zur Hilfe geeilt. Sie konnte der Polizei eine genaue Beschreibung und Fotos aus Instagramm von den 45-jährigen Täter geben, was dazu führte, daß diese ihn gestern mit seiner neuen Partnerin verhaften konnten.

Polizeikontrolle überfahren und dann Unfall gebaut

verhaftet

Teneriffa – La Laguna:
Die Polizei hat am Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr bei einer Verkehrskontrolle auf der Carretera El Rosario einen Fahrer auf einem KTM Duke-Motorrad bemerkt, der viel zu schnell und gefährlich für andere am Fahren war. Er ließ sich nicht stoppen, überfuhr die Polizeikontrolle und kollidierte dann nach 1,5 km mit einem Seat Cordoba. Dessen 33-jährige Fahrerin erlitt Verletzungen im Nacken und Rücken, sowie eine Panikattacke, weshalb sie von einer Polizeistreife schnell ins Krankenhaus gebracht wurde. Der 33-jährige Motorradfahrer wurde festgenommen und ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Er besaß keinerlei Fahrerlaubnis und ist bereits wegen 5 Delikten (u.a. Raubüberfälle) der Polizei bekannt.

 

Brite simuliert Raubüberfall – verhaftet

Playa del Ingles

Gran Canaria – Playa del Ingles:
Damit hat der 62-jährige Brite nicht gerechnet, aber die polizeilichen Ermittlungen haben ergeben, daß er den Raubüberfall nur simuliert hatte, um von der Reiseversicherung Geld zu kassieren.
Er hatte nämlich angegeben, daß er beim Verlassen eines Einkaufszentrum in Playa del Ingles von 4 Männer überfallen und zusammengeschlagen wurde, so daß er bewußtlos wurde. Er aufgewacht sei, wäre er um sein gesamtes Hab und Gut im Wert von 3.000 € gestohlen worden: eine Uhr, eine Goldkette, eine Lederbrieftasche, ein Mobiltelefon, verschiedene Kleidungsstücke, Parfums und Bargeld. Er konnte keinerlei Angaben zu Personenbeschreibung machen. Wegen dieser Simulation wurde er nun verhaftet und muß sich verantworten. Der Staatsanwalt fordert nun eine Entschädigung wegen entstandener Kosten. Dumm gelaufen: statt Geld zu kassieren, muß er nun selbst welches zahlen.

Verhaftet wegen Betruges bei der Vermietung von Luxusimmobilien

Costa Adeje

Teneriffa – Adeje: Die Polizei hat einen 47-Jährigen (bereits polizeilich bekannt) verhaftet, der Luxusimmobilien in Adeje auf berügerische Weise vermietet hat. Zwei Opfer zahlten ihm insgesamt 17.500 Euro in letzten Jahr, für 2 Mieten, die nie realisiert wurden. Er bot auf Internet-Plattformen die Objekte an, verlangte Vorabzahlung und machte sich dann aus dem Staub. Die Untersuchungen liefen seit 2017,

Schußexperte wegen Mordplänen an P. Sanchez verhaftet

verhaftet

Spanien – Barcelona: Wie nun bekannt wurde, hat die katalanische Polizei in Terrassa einen 63-jährigen Wachmann, der auch ein Schußexperte ist und ein Arsenal von 16 Feuerwaffen in seinem Haus hatte, vor 3 Wochen verhaftet. Grund war, daß er angeblich geplant hatte, den Premierminister Pedro Sanchez wegen der Exhumierung der Franco-Reste im Valle de los Caidos zu töten.

Arzt und Apotheker verhaftet

verhaftet

Teneriffa – Santa Cruz: Am Dienstag wurde eine Arzt und Apotheker in einer Apotheke in La Salle, im Zentrum von Santa Cruz, während einer Untersuchung wegen mutmaßlichen Betruges, Dokumentenfälschung und Straftaten gegen die öffentliche Gesundheit verhaftet. Durch ihre Betrügereien haben sie den nationalen Gesundheitsdienst um Millionen von Euros betrogen. Die Untersuchungen laufen weiter.