HUC mit 56 Betten weniger

HUC

Teneriffa – Gran Canaria:
Im Juli und August wird es im Universitätskrankenhaus HUC insgesamt 56 Betten weniger geben, da man die Sommermonate nutzt, um Rehabilitationsarbeiten auszuführen. Im Juli stehen 31 Betten weniger und im August 25 Betten weniger zur Verfügung. Intersindical Canaria prangert an, daß die Schließung von 56 Betten, zu einen möglichen „Kollaps“ im Sommer führen kann. Dies stellt ein ernstes Risiko für die Bereitstellung von Gesundheitsdiensten auf den Insel dar.  Hinzu kommt die Urlaubszeit des Personales. Auch auf Gran Canaria  werden in diesem Zeitraum Betten geschlossen und es steht nicht genügend medizinisches Personal während dieses Zeitraumes zu Verfügung. Insgesamt sind über 200 Betten auf den Kanaren im Sommer dann geschlossen.
Hier ist ein Umdenken bzw. eine Umorganisierung gefragt!

Im Mai 84.075 Arbeitslose weniger

Wirtschaft

Spanien – Kanaren:
Im Mai gab es in Spanien insgesamt 84.075 Arbeitslose weniger. Das entspricht – 2,6 %. Somit liegt die Gesamtzahl die nun bei alle Arbeitsämtern registriert sind bei 3.079.491 Arbeitslosen. Dies ist der niedrigste Stand im Monat Mai in den letzten 10 Jahren.
Auf den Kanaren gab es im Mai 1.577 Arbeitslose weniger, so daß die Zahl der registrierten Arbeitslosen nun bei 206.041 liegt.

 

Fahrprüfungen wurden reduziert

Verkehr

Kanaren:
Die Verwaltung hat entschieden, daß die Fahrprüfer der Generaldirektion Verkehr ab dem 1. März diesen Jahres weniger Fahrprüfungen durchführen werden.  Ds heißt jeder Fahrprüfer wird täglich (Montag bis Freitag) 13 bis 12 Prüfungen für die „B“ -Erlaubnis,  sowie 8 bis 7 für die Berufsfahrer durchführen. Laut José Miguel Báez, dem Präsidenten von National Federation of Driving Schools (CNAE),  werden somit jährlich rund 7.000 Führerscheitest weniger durchgeführt. Er fordert, daß man den Personalmangel bei der Führerscheinprüfern beseitigt.

Letztes Jahr 4,2 % weniger Arbeitslose

Wirtschaft

Kanaren:
Die Zahl der registrierten Arbeitslosen in den Arbeitsämtern der Kanaren ging im letzten Jahr 2018 um 4,2 % zurück, dies entspricht 9.072 Personen. Somit liegt die Zahl der Arbeitslosen, nach den Angaben des Arbeitsministeriums, nun bei 207.015 Personen.
Im Dezember 2018 ging im Vergleich zum gleichen Vorjahresmonat die Arbeitslosenzahl um 2.960 Personen zurück und lag damit um 1,41 % niedriger, als im Dezember 2017.

Fast 3.000 europäische Touristen in einem Monat weniger

La Palma

La Palma:
Die Statistiken für November waren für den Tourismussektor nicht zufriedenstellend, denn die Zahl der europäischen Besucher ist im November von 22.443 im Jahr 2017 auf 19.522  diese Jahr 2018 gefallen. Das ist ein Rückgang von 13 %. Selbst im Jahr 2016 war die Zahl besser, denn da wurden 20.824 europäische Touristen registriert. Dabei macht der deutsche Markt 5 % des Rückgangs aus, die Briten 18,34 %. Lediglich positiv ist den Steigerung von Schweizern, von 482 im Vorjahr auf 1861 Reisende dieses Jahr, und die Belgier von 285 auf 318 angestiegen sind.

Schlechte Gehälter auf den Kanaren

Geld

Kanaren: Die Canarios erhalten im 532 Euro pro Monat weniger als der europäische Durschnitt. Genau genommen liegt der Bruttodurchschnittslohn auf den Kanaren bei  1.402 Euro im Monat, das sind 27,5% weniger als der Durchschnittslohn in den 28 Ländern der Europäischen Union, wo der Bruttodurch-schnittslohn bei 1.934 Euro im Monat liegt. Das sind 6.348 Euro weniger, die ein Canario im Jahr zur Verfügung hat. Nachdem die Wirtschaft nun wieder am Anziehen ist, soll diese Situation mal überdacht werden!

Letztes Jahr weniger Zwangsräumungen

Gericht

Kanaren:

Das CGPJ (Consejo General del Poder Judicial) gab bekannt, daß die kanarischen Gerichte im vergangenen Jahr 2016 insgesamt 1644 Zwangsräumungen wegen Nichtzahlung der Hypothekenschulden angeordnet haben. Das sind 16 % weniger als im Vorjahr 2015. Auch die Zahl der Zwangsräumungen wegen nicht bezahlter Mieten ging letztes Jahr um 10,6 % zurück, denn es waren 1.913 Fälle.

7% weniger Kreuzfahrttouristen auf den Kanaren

Kreuzfahrtschiffe

Kanaren – Spanien:
In den ersten 10 Monaten kamen rund 1,4 Millionen Kreuzfahrttouristen auf die Kanaren. Das ist im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum 7,3 % weniger. Insgesamt legten 706 Kreuzfahrtschiffe auf den Kanaren an, was eine Steigerung von 7,9 % im Vergleich zum Vorjahr darstellt. In ganz Spanien wurden in den ersten 10 Monaten 7,36 Millionen Kreuzfahrttouristen registriert, was eine Steigerung von 3,68 % im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum darstellt. Führend ist der Hafen von Barceolona mit allein 2,4 Millionen Kreuzfahrttouristen.